Suche in 50.012 aktuellen Stellenangeboten:

Große Ehre: Dieter Müller (links) erhält den Lifetime Archievement Award des IHIF aus der Hand von Willy Weiland

© Rolf Westermann

Preise & Trophäen

Dieter Müller erhält internationalen Preis für sein Lebenswerk

7. März 2016
 Rolf Westermann

BERLIN. Als erster CEO eines deutschen Unternehmens hat MotelBeherbergungsbetrieb, der mit einem Hotel zu vergleichen ist, jedoch in der Regel über kein Restaurant verfügt.
weiter mit Mausklick...
One-Chef den Lifetime Achievement Award des Internationalen Hotel Investment Forums (IHIF) erhalten. Die Preisverleihung erfolgte am Montagnachmittag im Berliner Hotel Interconti. Das IHIF ist mit 2000 Teilnehmern eines der einflussreichsten Branchentreffen der Hotelindustrie.

Der CEO der Steigenberger Group, , lobte Müller in einer Laudatio in der AHGZ: „Er gilt als der Hotelier Deutschlands mit dem untrüglichen Gespür für right time – right place – right product…. Völlig unprätentiös und hoch kompetent führt Dieter Müller seine Hotel-Unternehmen zum grandiosen Erfolg.“

Müller sagte bei der Preisverleihung im Gespräch mit Berlins DEHOGA
weiter mit Mausklick...
-Präsident Willy Weiland: "Um unsere Risiken zu begrenzen, achten wir extrem auf die Qualität unserer Standorte."

Dieter Müller ist im Jahr 2000 mit gestartet. Die ersten Budget-Häuser setzte er in Gewerbegebiete. „Das hat funktioniert, aber es war noch nicht der Marktdurchbruch“, sagt Müller im AHGZ-Interview. „Der kam erst ab 2006 mit zentraleren Standorten und dem Open Lounge-Konzept.“

Inzwischen hat Müller in der Hotellerie Kultstatus. Es gibt 53 Häuser der Marke mit 14.300 Zimmern. Im vergangenen Jahr lag die Auslastung nach vorläufigen Zahlen bei 75 Prozent. Der UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
stieg im Jahresvergleich um ein Viertel auf 320 Mio. Euro. Das Vorsteuer^ Umsatzsteuer, die einem Unternehmer beim Erwerb von Lieferungen oder sonstigen Leistungen in Rechnung gestellt wird.
weiter mit Mausklick...
-Ergebnis liegt bei rund 100 Mio. Euro. In diesem Jahr sind schon zwei neue Hotels hinzugekommen, in Newcastle und in München. Ende 2017 oder Anfang 2018 will der Motel-One-CEO in seinem Bestand 75 Hotels mit 21.600 Zimmern haben.

Müller hat inzwischen viele Auszeichnungen erhalten, darunter den renommierten Deutschen Marketingpreis. Schon 2009 wurde er Hotelier des Jahres der AHGZ und dfv Mediengruppe. „Das hat Motel One große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gebracht“, resümiert Müller. „Es war der erste große Award, auch die Mitarbeiter waren wahnsinnig stolz, und es wurden noch nicht so viele Hoteliers aus dem Budget SegmentNach dem Prozess der Aufteilung des relevanten Markts in Marktsegmente erhält man einzelne Segmente, die eine möglichst homogene Abnehmergruppe zusammenfassen.
weiter mit Mausklick...
geehrt. Für uns war das ein Startschuss.“

In jedem Jahr zeichnet das IHIF einen führenden Kopf der Branche für sein Lebenswerk aus. Die Jury würdigte das Wachstum, die Qualität und den Erfolg des Münchner Unternehmens Motel One, das seit der Gründung unter Müllers Führung die Nische der Budget Design Hotellerie in Europa entscheidend geprägt hat. Müller folgt auf Barry Sternlicht, Chairman and Chief Executive Officer, Starwood Capital Group. Der erste deutsche Preisträger war Georg Rafael, ein früherer Anteilseigner von Regent International Hotels und Gründer einer 5-Sterne-Boutiquehotelkette.

Den Erfolg hat Müller zusammen mit seiner Frau Ursula Schelle-Müller erzielt, die sich unter anderem um die Ausstattung kümmert, wie das markante LED-Kaminfeuer. Müller war die Hotellerie nicht in die Wiege gelegt. Er machte zunächst eine Ausbildung bei BMW zum Groß- und Außenhandelskaufmann. 1975 wechselte er zu Accor, 1982 wurde Müller dort Finanzchef für die Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) und 1985 Vorstandsvorsitzender der Accor Gastronomie. Nach zwölf Jahren im KonzernZusammenschluss mehrerer rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit unter einer einheitlichen Leitung die verbundenen Unternehmen werden als Konzernunternehmen bezeichnet .
weiter mit Mausklick...
machte er sich selbstständig und übernahm 1987 gemeinsam mit dem damaligen Accor-DACH-Chef John F. Herminghaus drei Accor-Häuser. Daraus formte er die Astron-Kette mit Stadthotels. 2002 verantwortete Müller den Verkauf von inzwischen 54 Astron-Hotels mit mehr als 8000 Zimmern an den spanischen NH-Konzern in zwei Tranchen für insgesamt 430 Mio. Euro. Fortan konzentrierte er sich auf Motel One.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Hat viel vor: Dieter Müller, CEO Motel One
Auch interessant

Motel One plant weiteres Hotel in München

Im Stadtteil Haidhausen soll ein 240-Zimmer-Hotel entstehen. Das Unternehmen betreibt bereits sieben Hotels in der bayerischen Hauptstadt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige