Suche in 52.233 aktuellen Stellenangeboten:

Neue Aufgabe: Marc Schmidt leitet das künftige Hampton by Hilton am Alexanderplatz

© Primestar

Personalie

Marc Schmidt leitet das größe Hampton by Hilton weltweit

22. Februar 2016

BERLIN. , bislang stellvertretender Direktor des Berlin City West, wird Direktor des künftigen 344 Zimmer-Hampton-by-Hilton am Alexanderplatz. Das Haus wird derzeit gebaut und soll in einem Jahr eröffnen. Betreiber ist .

Auf den 32-jährigen neuen Direktor warten große Herausforderungen, denn die Konkurrenz
weiter mit Mausklick...
am Alexanderplatz ist stark. Bislang gilt das Park Inn by Radisson mit 1012 Zimmern dort als Platzhirsch. Und außer dem Hampton by Hilton entsteht derzeit ebenfalls direkt am Alexanderplatz das europaweit größte MotelBeherbergungsbetrieb, der mit einem Hotel zu vergleichen ist, jedoch in der Regel über kein Restaurant verfügt.
weiter mit Mausklick...
-One mit 708 Zimmern, sodass bis im Frühjahr 2018 insgesamt rund 2000 Hotelzimmer an dem markanten Platz – und damit ein hoher Wettbewerb um die Gäste – entstehen.

Marc Schmidt hat seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Best Western Parkhotel Branitz in Cottbus absolviert, ist dann im Best Western München Airport zum stellvertretenden Empfangsleiter aufgestiegen und hat danach an der Staatlichen Wirtschaftsfachschule für Hotellerie und Gastronomie studiert. Während der letzten Jahre konzentierte sich Schmidt neben der operativen Hotelleitung und hoher Präsenz bei den Gästen im operativen Geschäft unter anderem um Maßnahmen zur Gewinnoptimierung, Mitarbeiter-Recruiting und Weiterbildung sowie Netzwerkausbau und Social-Media-Aktivitäten. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Begehrter Standort: Der Hotelmarkt Frankfurt am Main boomt
Auch interessant

Primestar Hospitality expandiert in Frankfurt

Der Hotelbetreiber wird 2017 ein Hampton by Hilton übernehmen, das gegenüber der Europäischen Zentralbank entsteht. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige