Suche in 50.460 aktuellen Stellenangeboten:

Wechsel nach Venedig: Maria Kerschbaum arbeitet jetzt im neuen Kempinski in der Lagunenstadt

© Unternehmen

Personalia

Maria Kerschbaum wechselt ins San Clemente Palace Kempinski Venice

2. März 2016

VENEDIG. Am 24. März eröffnet das neue Venedig. Das Team wird jetzt schon zusammen gestellt. So ist ab sofort als Director of Sales & Marketing für alle Verkaufs- und Marketingaktivitäten des neuen Resorthotel auf der Laguneninsel verantwortlich. Die Österreicherin kommt aus dem Wien, wo sie in gleicher Position die vergangenen zwei Jahre tätig war. Sie berichtet in ihrer neuen Funktion direkt an , den General ManagerMitarbeiter der Hotelleitung mit der Aufgabe, die Interessen des Hotelunternehmers wahrzunehmen.
weiter mit Mausklick...
des venezianischen Kempinski-Hotels.

Die 32-Jährige Wienerin verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Verkauf und Marketing. Nach AbschlussBezeichnung für die letzte Stufe im Verkaufsprozess.
weiter mit Mausklick...
ihres Tourismus-Management-Studiums an Universitäten in Wien und Madrid startete sie ihre Karriere 2006 im Kensington Close Hotel in London. Nach einem Jahr wechselte sie als Junior Sales Manager zu nach Wien. Nur ein Jahr später wurde sie zum Senior Sales Manager und 2009 zum Director of Sales befördert und weitere zwei Jahre später übernahm Maria Kerschbaum als Market Director of Sales die Vertriebsverantwortung für gleich drei Marriott-Häuser in Wien: das Vienna Marriott Hotel, das Imperial Riding School Renaissance Hotel Vienna und das Renaissance Wien Hotel.

Im August 2012 wechselte sie als Director of Sales zu Kempinski ins 2013 eröffnete Palais Hansen Kempinski Wien und positionierte das Haus erfolgreich am Markt. Die Ernennung zur Direcor of Sales & Marketing für das Kempinski-Haus am Schottenring mit Verantwortung für ein Team von acht Personen folgte im Januar 2014. In dieser Position war sie bis zu ihrem jetzigen Wechsel nach Venedig tätig. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Blick aufs Wasser: Die Restaurantterrasse des Hotels
Auch interessant

Kempinski übernimmt San Clemente Palace in Venedig

Das Palasthotel wird im März unter dem Namen San Clemente Palace Kempinski betrieben und soll das Grandhotel-Portfolio der Kette ergänzen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige