Suche in 42.466 aktuellen Stellenangeboten:

Würdevoller Abgang: Bernd A. Zängle (links) übergibt an Spiridon Sarantopoulos

© Melanie Lechner

Personalie

Stabübergabe im Steigenberger Graf Zeppelin

15. März 2012
 Melanie Lechner

STUTTGART. Nach 19 Jahren als Direktor im Graf Zeppelin verabschiedet sich offiziell ins Steigenberger Hotel Hamburg. „Ich bin nicht ganz ungern gegangen, das Haus ist gerichtet, es ist Zeit für eine neue Aufgabe“, sagt er bei der Stabübergabe.

Sein Nachfolger nimmt in festlichem Rahmen sinnbildlich die Schlüssel entgegen. Er leitete zuvor das Steigenberger Grandhotel Petersberg und ehemals den Frankfurter Hof in der Mainmetropole.

Oberbürgermeister begrüßt den neuen Direktor und dankt Zängle für „die hervorragende Arbeit, die er für die Hotellandschaft geleistet hat“. Er habe dazu beigetragen, Stuttgart als Wirtschafts- und Tourismusstandort zu stärken. Unter Zängles Führung wurde im vergangenen Jahr das Steigenberger Flaggschiff in der Landeshauptstadt für rund 20 Mio. Euro renoviert.

Im Rahmen der Veranstaltung blickt Zängle auf die Höhepunkte seiner Direktorenzeit zurück. Dazu zählen die Fußballweltmeisterschaft 2006, Besuche von Staats- und Regierungschefs und die Renovierung bei laufendem Betrieb. Für das Steigenberger Hotel Hamburg, das er schon seit Januar führt, plant Zängle Umbaumaßnahmen ab Mitte Mai.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neue Aufgabe: Spiridon Sarantopoulos
Auch interessant

Sarantopoulos wird neuer Direktor im Steigenberger Zeppelin

In Kürze wird Spiridon Sarantopoulos das Steigenberger Hotel in Stuttgart leiten. Er kommt vom Grandhotel Petersberg ... mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige