Anzeige

Hessen

„Hotel-Service“ fürs Kinderhaus

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/50 vom 16. Dezember 2006
 Barbara Goerlich

FRANKFURT. Soziales Engagement ist vielen Unternehmern eine Herzensangelegenheit. Und das nicht nur in der Weihnachtszeit, wenn die Menschen ohnehin gebefreudiger sind. Keine Eintagsfliege ist die Unterstützung, die das größte Frankfurter Innenstadthotel seit vielen Jahren dem Kinderhaus in seiner Nachbarschaft gewährt. Jetzt, zum 20-jährigen Bestehen des Kinderhauses, klapperte das InterConti erstmals ein wenig mit der PR-Trommel, um auf sein Engagement aufmerksam zu machen.

Die Festrede zum Jubiläum der Institution hielt der amtierende InterConti-Generaldirektor Thomas Hilberath. Er ließ anschließend ein Kinderfest steigen. Die Einrichtung gehört zu einem sozialen Brennpunkt im Umfeld des Bahnhofsviertels. Im Kinderhaus treffen sich Grundschüler nach dem Unterricht, zum Hausaufgabenmachen, Basteln oder Spielen. Hier werden sie professionell betreut und angeleitet.

Das InterConti ist täglich vor Ort präsent. Zum „Hotel-Service“ fürs Kinderhaus gehört die tägliche Lieferung von frischen Brötchen und Obst, aber auch handwerkliches Know-how. „Wir helfen mit Rat und Tat, wenn Handwerker für dringende Reparaturen benötigt werden“, erläutert Marketingchefin Marita Gottstein.

In diesen Tagen ziehen Mitarbeiter und Azubis als Nikolaus und Engel verkleidet ins Kinderhaus und beschenken die kleinen Nachbarn mit Süßigkeiten. Auch der Tombola-Erlös^ Umsatz.
weiter mit Mausklick...
der Mitarbeiter-Weihnachtsfeier geht stets ans Kinderhaus. bg


KommentierenDrucken
Auch interessant

Azubis kochen kenianisch

Tradition bei Auszubildenden wie Gästen: die Reihe des Crown Plaza Cologne City Centre Hotels „Azubis kochen und servieren für Köln“. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige