Anzeige

Hessen

„Long Island“ wird zur Marke

Neues Projekt: Im August wird Air Lounge am Frankfurter Flughafen eröffnet

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
 Barbara Goerlich

FRANKFURT. Die Zusammenarbeit zwischen dem Frankfurter Gastronomen Nikos Gatzias und dem Immobilienkaufmann und -entwickler Ardi Goldman hat sich bewährt und wird ausgeweitet. Nach den gemeinsamen Unternehmungen Sansibar Lounge und Sansibar Roofgarden, der Pizzeria „Das Leben ist schön“, Goldmans Restaurant im 25Hours Hotel Frankfurt, dem Long Island City Lounge-Restaurant und der Summer Lounge auf dem Parkhaus BörseMarkt, auf dem regelmäßig bestimmte austauschbare Güter gehandelt werden.
weiter mit Mausklick...
läuft im August das nächste Projekt vom Stapel. Die Long Island Air Lounge öffnet ihre Tore am 1. August im Terminal 2, Ebene 3, am Frankfurter Flughafen. Eine Weiterentwicklung des „Long Island“-Namens zur DachmarkeAngeboten oder Betrieben eines Unternehmens übergeordnete Marke.
weiter mit Mausklick...
einer ganzen Kette abgeleitete Betriebe unterschiedlicher Ausrichtung.

Am Flughafen entsteht eine stilvolle Café-Bar mit rund 50 Sitzplätzen und Take-away-Bereich, die um sechs Uhr morgens öffnet und um 22 Uhr schließt. Es gibt dort frische Snacks in Bio-Qualität (Burger, Sandwiches, Salate), Kaffeespezialitäten und eine kleine Cocktailauswahl.

Das Objekt hat einen Innenraum von 60 Quadratmetern Größe sowie eine Außenfläche von 25 Quadratmetern. Die Einrichtung übernimmt die Frankfurter Agentur Envy, die außer EventmarketingPlanung und Durchführung von Events im Rahmen von Marketingaktivitäten.
weiter mit Mausklick...
derzeit die neue Sparte Raumdesign aufbaut.

1998 von Andrej Munivrana gegründet, ist Envy zum festen Bestandteil der Frankfurter Szene in Sachen Musik, WerbungTeilbereich des Kommunikationsmixes. Mediawerbung.
weiter mit Mausklick...
, Mode und Film geworden. Die Envy-Macher lehnen sich beim maritim angehauchten Design der Long Island Air Lounge an die beiden bestehenden Betriebe der Dachmarke Long Island an: Beide, Summer- und City-Lounge, spielen mit maritimen Accessoires. Das Designkonzept zieht sich bis zu den Verpackungsmaterialien für die Take-out-Angebote im „Long Island“-Look durch.

Maritim ist angesagt

Bei der neuen Air Lounge haben sich Gatzias und Goldman mit Markus Spengler vom Frankfurter Party-Service einen zweiten Geschäftsführenden GesellschafterBegriff aus dem Handelsrecht sowie dem Gesellschaftsrecht für einen Teilhaber bzw.
weiter mit Mausklick...
ins Boot geholt. Spengler ist seit langem Haus- und Hof-CatererUnternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Institutionen oder Personen mit Speisen und Getränken an Orten zu versorgen, an denen normalerweise keine gastronomische Leistung möglich oder üblich ist .
weiter mit Mausklick...
für Firmenevents in den von Gatzias geleiteten Betrieben. Sein Party-Service-Chef, mit Produktionsküche in Fechenheim, beliefert Schulen mit Öko-Menüs, macht MesseIm wirtschaftlichen Sinne eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Veranstaltung auf einem bestimmten Gelände, die es Produzenten oder Verkäufern einer Ware bzw.
weiter mit Mausklick...
-, Business- und EventInszenierte Veranstaltung in meist außergewöhnlicher Umgebung , die Gäste durch ihre emotionale Ansprache aktivieren soll.
weiter mit Mausklick...
-CateringLieferung, Versorgung oder Bereitstellung von Speisen und Getränken durch einen Caterer.
weiter mit Mausklick...
in der Größenordnung bis 5000 Personen. Gemeinsam mit dem Frankfurter Oliver Mayer ist Spengler auch Gründer der Brasserie-Brotboutique „La Maison du Pain“ nach dem Vorbild der belgischen Kette „Le Pain quotidien“ (Das tägliche Brot). Barbara Goerlich


KommentierenDrucken
Auch interessant

Rechte und Pflichten

Zum Betrieb einer Besen- oder Straußwirtschaft ist keine Gaststättenerlaubnis erforderlich: nur eine Anmeldung als Gewerbe. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige