Anzeige

Sachsen

Auftakt mit kulinarischen Highlights

Dresden startet im Maritim Hotel ins Jubiläumsjahr / Buffets der Partnerstädte

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/1 vom 7. Januar 2006
von

DRESDEN Die Silvesterraketen am Dresdner Elbufer, gegenüber vom Maritim Kongresszentrum, begrüßten das neue Jahr eine Stunde früher als anderswo in der Republik. Man hatte die St. Petersburger Zeit gewählt und wollte mit der Partnerstadt gemeinsam ins neue Jahr feiern. Für Sachsens Landeshauptstadt begann mit der Silvesterfeier im Maritim Hotel & Internationales Congress Center ein ganzes Feierjahr, denn vor 800 Jahren wurde Dresden zum ersten Mal urkundlich erwähnt. 400 hochkarätige Veranstaltungen stehen in den nächsten zwölf Monaten im Kalender.

Werner Barlmeyer, der Intendant des Festjahres sowie Dresdens Maritim-Chef Gerhard Riegger überraschten die Silvestergäste gleich auf zwei Partys im Kongresszentrum. Und dafür hatte ein Team von 48 Köchen ein Buffet mit Spezialitäten der 12 Dresdner Partnerstädte aufgebaut. Aus Straßburg kamen zum Beispiel Gänselebervariationen auf geschmolzenen Apfelspalten mit Calvados flambiert. Florenz brachte marinierte Meeresfrüchte, und aus Columbus in den USA kamen Rib-Eye-Steaks mit gegrillten Maiskölbchen. Aus Breslau mundeten polnische Wurstspezialitäten mit einem Glas Wodka, und Salzburg verwöhnte die Gäste unter anderem mit Kaiserschmarrn. Poffertjes mit verschiedenen Saucen war ein Beitrag aus Rotterdam, und Nordseekrabben sowie Variationen vom Räucherfisch schmeckten den Gästen aus Hamburg. Das russische St. Petersburg zeigte sich mit gefüllten Kaviareiern von seiner edlen Seite.

Auch im Showprogramm kamen die Partnerstädte zu ihrem Recht. Zur mitteleuropäischen Mitternacht konnten die Gäste auf der Terrasse des Kongresszentrums ihr persönliches Feuerwerk abbrennen.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Neuer Katalog für Winterberg

WINTERBERG Interessant für alle Hoteliers und Gastronomen im Sauerland: Das neue Urlaubsmagazin der Ferienwelt Winterberg liegt vor. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige