Anzeige

Feierlich: Die Vereinsmitglieder bei der Gründungsfeier

© Verein

Tourismus

Burgenstraße Thüringen gegründet

18. März 2010
 Brit Glocke

BAD COLBERG. Schauplatz historischer Ereignisse und Wirkungsstätte bekannter Persönlichkeiten: Der Freistaat ist für seine Fülle an , Schlössern und Villen mit zum Teil 1000-jähriger Geschichte bekannt. Das Geschichtserlebnis und -verständnis für die beliebten Ausflugsziele stärken will jetzt die Burgenstraße Thüringen. Zwölf Burgen gehören bereits dazu.

Die Burgenstraße Thüringen ist keine übliche Touristenstraße, sondern soll eine landschaftsbezogene Ergänzung zum Deutschen Burgenmuseum sein, das derzeit auf der südthüringischen Veste Heldburg entsteht. Entsprechend ist auch eine Geschäftstelle des Burgenstraße Thüringen e.V. auf der Burg zu finden. Der Hauptsitz des Vereins ist jedoch die Veste Coburg im bayerischen Coburg. Damit soll die Nähe zur Touristikroute  "Burgenstraße", die von Mannheim bis Prag reicht, herstellt werden.

Zu den zwölf Gründungsburgen, mit denen die Burgenstraße Thüringen ihre Arbeit aufnimmt, gehören die Bastille Weimar, die Veste Coburg, die Creuzburg, die Drei Gleichen, die Veste Heldburg, die Wasserburg Kapellendorf, die Johanniterburg Kühndorf, die Reichsburg Kyffhausen mit dem Kyffhäuser-Denkmal, die Leuchtenburg, die Ordensburg Liebstedt, die Runneburg und die Wartburg. Es ist geplant, dass weitere Burgen als Mitglieder hinzukommen.

Die Vereinsmitglieder haben sich auf die Fahnen geschrieben, die burgenreiche Denkmal- und Kulturlandschaft Thüringens zu pflegen und zu erschließen: Sei es durch Bildungsangebote, Kulturgutschutz, Landschaftspflege, Burgenkunde oder regionale Geschichtsforschung.

www.burgenstrasse-thueringen.de


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Hitzefrei für Frankfurter

Die Frankfurter Hotellerie reagiert mit einer Spezial-Aktion auf das derzeitige Hitze-Wochenende: Weil Sommerhitze die Wohnung zu einer Sauna macht und vielen Menschen den Schlaf raubt, entstand bei Thomas Feda, dem Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt (TCF), die Idee, klimatisierte Zimmer zu Sonderpreisen für Frankfurter Bürger zur Verfügung zu stellen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Gastgewerbliche Betriebslehre
Kurt Wolf

Gastgewerbliche Betriebslehre

Kurt Wolf erläutert klar und verständlich die komplexen Zusammenhänge der gastgewerblichen Betriebslehre und informiert über alle wichtigen Aspekte, die in der gastronomischen Praxis wichtig sind.

mehr...

Marketing für Hotellerie und Gastronomie
Roland Heckmann | Kurt Wolf

Marketing für Hotellerie und Gastronomie

Notwendiges Know-how für eine erfolgreiche Hotellerie und Gastronomie.

mehr...

Partyservice und Catering
Helmut Kammerer | Eibe Cordes

Partyservice und Catering

Der Ratgeber richtet sich sowohl an Einsteiger in den Partyservice, als auch an erfahrene Caterer, die sich in Zukunft auch an die großen Aufträge heranwagen wollen.

mehr...

Der neue clevere Bäcker
Bernd Kütscher

Der neue clevere Bäcker

Dieses Buch, das mittlerweile in der 4. und stark erweiterten Neuauflage erscheint, ist ohne Übertreibung zum echten Standardwerk geworden, das in keiner Bäckerei fehlen darf!

mehr...

100 geniale Praxistipps
Helmut Kammerer

100 geniale Praxistipps

100 Praxistipps für mehr Erfolg in Hotellerie und Gastronmie - kurz und präzise.

mehr...

Frühstück - Chancen für die Bäckerei
Werner Kräling | Bernd Kütscher | Pierre Nierhaus | Rainer Veith

Frühstück - Chancen für die Bäckerei

Das Buch „Frühstück – Chancen für die Bäckerei“ bietet alles Wissenswerte rund um das Frühstücksgeschäft.

mehr...

Richtiger Preis, satter Gewinn
Manfred Kohl

Richtiger Preis, satter Gewinn

Dr. Manfred Kohls „Preisbibel“ ist DAS Arbeitsbuch für alle, die Lust haben auf neue Wege zum geschäftlichen Erfolg.

mehr...

Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Reich in der Gastronomie
Pierre Nierhaus | Jean Georges Ploner

Reich in der Gastronomie

Entscheidend für den Erfolg in der Gastronomie ist das richtige Konzept zur richtigen Zeit für den entsprechenden Bedarf.

mehr...

Snacks
Werner Kräling | Jürgen Rieber

Snacks

Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

mehr...

Internationale Gäste
Celine Chang | Susanne Droux | Axel Gruner

Internationale Gäste

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige