Anzeige

Hotellerie

Das Junge Hotel Hamburg macht mobil

15. April 2010

HAMBURG. spielt in der heutigen Zeit eine zentrale Rolle. Das gilt auch für die Wahl eines Hotels. Wie gut ist es zu erreichen? Welche Möglichkeiten bietet es dem Gast, sich während des Aufenthalts vor Ort zu bewegen? Wie intensiv kommuniziert es das Thema „Mobilität"?

Das Junge Hotel Hamburg hat als erstes Hotel in Deutschland den „Hotel- und GastroCheck" gemacht, der diese und andere Fragen beantwortet. Durchgeführt hat die Betriebsanalyse das Consulting-Unternehmen Interlink, das auch Verkehrsunternehmen berät. Untersucht wurde das Thema „Mobilität" sowohl bei den Gästen als auch bei den Mitarbeitern.

Zentrale Lage immer wichtiger
Bei den Gästen sind der Standort und die Erreichbarkeit wesentliche Faktoren für die Wahl eines Hotels. Als großes Plus für das Junge Hotel Hamburg erweist sich hier seine zentrale Lage in der Innenstadt der Elbmetropole. Die nächste U- und S-Bahn-Haltestelle „Berliner Tor" ist nur 400 Meter entfernt, der zentrale Omnibusbahnhof der Hansestadt lediglich 600 Meter. Auch der 800 Meter entfernte Hauptbahnhof, gleichzeitig Haltestelle für alle Hamburger U- und S-Bahnlinien, kann zu Fuß in wenigen Minuten erreicht werden. Außerdem stehen zwei Parkplätze für Reisebusse direkt am 3-Sterne-Superior Hotel zur Verfügung. Hinzu kommt eine eigene, jederzeit zugängliche Tiefgarage mit 23 Stellplätzen für Gäste.

Neben der An- und Abreise hat der „Hotel- und GastroCheck" auch die Möglichkeiten analysiert, die das Junge Hotel seinen Gästen bietet, um sich innerhalb der Hansestadt fortzubewegen. Großer Nachfrage erfreut sich hier die HamburgCard zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die das 3-Sterne-Superior Hotel an der rund um die Uhr besetzten Rezeption anbietet. Die HamburgCard beinhaltet zusätzlich zu ihrer Funktion als Fahrkarte im Netz des Hamburger Verkehrsverbundes HVV auch Ermäßigungen für zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

ThemenalarmKommentierenDruckenZur einseitigen Ansicht wechseln
Auch interessant

Junges Hotel Hamburg erhält „DEHOGA Umweltcheck"

Das neue Gütesiegel des DEHOGA zeichnet Betriebe aus, die wenig Energie und Wasser verbrauchen sowie wenig Müll produzieren. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige