Anzeige

Hessen

Der Kranich baut ein Tagungsnest

Richtfest in Seeheim: Lufthansa-Schulungszentrum wird 2009 eröffnet / Größter Hotelneubau im Rhein-Main-Gebiet

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
 Barbara Goerlich

DARMSTADT. Richtfest für das Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim: Die Arbeiten am größten Hotelneubau der Region Rhein-Main gehen in die letzte Phase. Das auf rund 100 Mio. Euro veranschlagte Projekt soll im ersten Quartal des kommenden Jahres mit 483 Zimmern und einem Veranstaltungszentrum für bis zu 600 Personen eröffnet werden. Oberhalb von Seeheim entsteht so zurzeit eines der modernsten und größten Tagungszentren Deutschlands, das auch im europäischen Vergleich Maßstäbe setzen soll.

Das Tagungshotel wird außer über 483 Zimmer und 80 Tagungs-, Seminar- und Veranstaltungsräume sowie elf IT-Schulungsräume verfügen. Dazu wird es einen Ballsaal von 600 Quadratmetern Größe und einer Kapazität für bis zu 500 Personen haben. Die Zimmer der Economy-Klasse sind im Schnitt 16 Quadratmeter groß und verfügen im Gegensatz zum alten Seminarzentrum über modernen Komfort und Fernseher, was früher nicht der Fall war. Daneben gibt es 60 Business-Zimmer mit 24 Quadratmetern, 24 Executive-Räume mit 32 Quadratmetern und vier Studios.

Kegelbahn und Sauna

Das Hauptrestaurant hat 400 Plätze, Bar und Außenterrasse. Die umfangreiche Gastronomie liegt in den Händen der LSG, die vor Ort kochen wird. Außerdem gibt es einen Bierkeller, Kegelbahnen, Schwimmbad, Sauna, Vinothek, Kaminzimmer und eine Loungebar mit Bibliothek.

Das Zentrum soll auch künftig vorrangig die Trainings- und Begegnungsstätte für die Mitarbeiter des Lufthansa-Konzerns (LH) weltweit bleiben. Darüber hinaus stehen die Einrichtungen aber auch anderen Unternehmen für Seminare und Veranstaltungen zur Verfügung. Man rechnet bisher mit rund 20 Prozent Kunden „von außen“, um die bereits jetzt auf Messen wie der IMEX geworben wird. Immerhin wird „QSH“, wie das Schulungszentrum in Lufthansa-interner Abkürzung heißt, einmal zu den zehn größten Tagungshotels in Deutschland zählen.

Der Trainingsbereich fügt sich terrassenförmig in die Landschaft des Naturparks Odenwald ein. Die gesamte Anlage ist umweltfreundlich geplant. Eine Geothermie-Anlage versorgt das Tagungszentrum mit Dutzenden von Bodensonden mit Erdwärme.

Sparsames Energiekonzept

Das senkt den Energieverbrauch auf ein Viertel im Vergleich zu konventionellen Heizanlagen. Durch die Zufuhr temperierter Luft ist eine Klimatisierung nicht erforderlich.

Alle Räume haben Fensterfronten mit Blick in den Odenwald und die Rheinebene. Durch das LH-Bildungszentrum in Seeheim ist der idyllische Ort an der Hessischen Bergstraße weltweit bekannt. In mehr als 30 Jahren haben sich in Seeheim Zehntausende LH-Mitarbeiter zu Schulungen und Weiterbildungen getroffen und gemeinsam gebüffelt, aber auch kräftig gefeiert und sich ausgetauscht. Vor zwei Jahren wurde der in die Jahre gekommene alte Gebäudekomplex im Wald oberhalb der Gemeinde komplett abgetragen, um Platz für den Neubau zu schaffen, der Anfang 2009 an den Start geht.Barbara Goerlich


KommentierenDrucken
Auch interessant

Rechte und Pflichten

Zum Betrieb einer Besen- oder Straußwirtschaft ist keine Gaststättenerlaubnis erforderlich: nur eine Anmeldung als Gewerbe. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige