Anzeige

Freuen sich, dabei zu sein: (von links) Montserrat Torregrosa, Christoph Weber, Organisator Rainer Bierwirth, Markus Halbig-Waßmuth und Carsten Jungkamp

© Kerstin Kokoska

Nordrhein-Westfalen

Doubletten verboten

„Essen...verwöhnt!“ feiert 10 Jahre kulinarische Zeltstadt

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/21 vom 24. Mai 2008

. Am Mittwoch, 18. Juni 2008, fällt um 12 Uhr der Startschuss zum Jubiläumsevent: Essen Genießen, der Verein, dem 22 ortsansässige Gastronomen angehören, verspricht zum zehnten Mal „Essen...verwöhnt!“ Das Thema: kulinarische Köstlichkeiten zu kleinen Preisen.

Eine Mischung aus weißen Pagodenzelten, Getränkewagen, Bühnen, Tischen und Stühlen wird die City vom 18. bis 22. Juni in ein Mekka für Genusshungrige verwandeln. Bei der nach eigenen Angaben „längsten Gourmet-Meile Deutschlands“ verlassen die Gastronomen ihren heimischen Herd und schlagen ihr lukullisches Lager in der Essener Innenstadt auf.

Im Freien wird gekocht, was die Töpfe hergeben. Das Wetter spielt dabei fast keine Rolle, für ausreichend Überdachung ist gesorgt. Jedes Restaurant präsentiert sich mit vier bis sechs Gerichten und den dazu passenden Getränken. Erstmals bekommen zwei neue Gastronomen die Gelegenheit, die begehrte Meilenluft zu schnuppern. Die Restaurants „raum.eins“ und „Bankers Inn“ wurden vom Verein per Abstimmung aus 34 Bewerbern ausgewählt.

Rainer Bierwirth, Organisator des Events und Essen-Genießen-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
, hat wie jedes Jahr darauf geachtet, dass es bei den rund 100 servierten Gerichten keine Wiederholungen gibt. Dennoch lassen sich Geschmackstrends erkennen, die auf der Meile besonders gut gehen: Schalentiere aller Sorten, Ente und Lamm. Bianca Killmann

www.essen-geniessen.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige