Anzeige

Regional & Lokal

Drei Fragen an

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/26 vom 28. Juni 2008

1.Herr Debourdon, Sie sind seit fünf Jahren Direktor des Hotels. Was macht Sie besonders stolz?

Dass ich es mit meinem gesamten Team geschafft habe, das Haus aus schwerem Fahrwasser hinauszuführen. Wir haben es nicht nur geschafft, das Haus am Leben zu halten und fortzuführen. Aus 23 geretteten Arbeitsplätzen wurden bis heute 36 sichere. Wir spielen wieder in der oberen Liga mit.

2. Mit welchen Erwartungen sind Sie 2003 angetreten?

Große Erwartungen hatte ich nicht. Ich kam nach Storkow zunächst nur mit dem festen Willen, das Haus nicht den Bach runtergehen zu lassen.

3.Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, wie würde dieser lauten?

Dass wir in nicht allzu ferner Zukunft in Brandenburg die Nummer eins in jeder Hinsicht sind – kulinarisch auf 2-Sterne-Niveau kochen, die besten Gastgeber sind und den schönsten SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
haben. Daran arbeiten wir. Das schönste Schloss haben wir ja schon.

Heidi Diehl


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige