Anzeige

Hessen

Frankfurter Notizen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006
 Barbara Goerlich

Das Dialog-Café öffnet sich für Nachtschwärmer. Die Party findet allerdings in absoluter Dunkelheit statt. Zum Kennenlernen werden Spiele geboten. Jeder, der sich darauf einlässt, gewinnt, heißt es in der Ankündigung. Das „Afterwork-Special“ im Dunkeln dauert bis 21 Uhr. Info: www.dialogmuseum.de

Die Frankfurter Hotelbetriebsgesellschaft HMG (Fleming’s Hotels, Steigenberger-FranchisenehmerVertragspartner des Franchisegebers , der durch den Abschluss eines Franchise-Vertrags die Rechte zur Nutzung eines Geschäftskonzepts in einer festgelegten Region erwirbt.
weiter mit Mausklick...
) hat in Wien ihr zweites BoardinghouseHotelzimmerangebot mit Wohnungscharakter, welches sich in der Regel an Langzeitnutzer im urbanen Umfeld richtet.
weiter mit Mausklick...
namens „Liv’in“ eröffnet. Die 24 Apartments sind bis zu 45 Quadratmeter groß, drei Maisonettewohnungen bringen es auf jeweils 80 Quadratmeter. In zentraler Lage am Westbahnhof gelegen, können die Liv’in-Mieter ab März den Fitnessbereich des angrenzenden, ebenfalls neuen Fleming’s Hotels mit benutzen. Das erste Liv’in-Boardinghouse in Frankfurt ist ebenfalls einem HMG-eigenen Hotel angegliedert, dem Steigenberger Frankfurt City.

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

Larissa Beuleke heißt die neue Veranstaltungsdirektorin im InterConti Frankfurt. Die 33-Jährige steht der 12-köpfigen EventInszenierte Veranstaltung in meist außergewöhnlicher Umgebung , die Gäste durch ihre emotionale Ansprache aktivieren soll.
weiter mit Mausklick...
-Abteilung des größten Frankfurter Innenstadthotels vor. In Osnabrück geboren, absolvierte sie eine Hofa-Lehre im Steigenberger Airporthotel Frankfurt, war nach einem London-Aufenthalt im Arabella Bogenhausen und Arabella Consult in München tätig. Der Position der Convention & Events Managerin im Münchner Park Hilton folgte 2004 der Wechsel zurück zu Arabella Sheraton als Director of Convention Sales für die beiden Häuser in Bogenhausen.

Bagel Brothers ante portas. Die Franchisenehmer Sandra Köhler und Andreas Bolze eröffnen im ersten Halbjahr 2007 in der Kaiserstraße ihren knapp 100 Quadratmeter großen Gastraum. Quereinsteiger Bolze (32) hat Bagel Brothers per Zufall in Leipzig kennen gelernt und seine Liebe zu Bagels während zweier Jahre in New York intensiviert. Derzeit gibt es bundesweit neun Bagel-Brothers-Stores, sechs in Eigenregie und drei im Franchise. Im nächsten Jahr soll ein weiteres Dutzend dazu kommen www.bagelbrothers.com ).

„Casino Royale“ mit Poker und Backgammon wird erstmals auf dem Deutschen Opernball 2007 geboten, der am Samstag, 24. Februar übers Parkett der Alten Oper gehen wird. Gewinne und Spenden der Ballbesucher gehen an die Hannelore-Kohl-Stiftung. bg


KommentierenDrucken
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige