Anzeige

Ständig in Erneuerung: Das 4-Sterne-superior-Hotel Deimann

© Hotel

Nordrhein-Westfalen

Ganz nah am Gast

Vier Jubiläen: Hotel Deimann zum Wilzenberg im Sauerland ist ein Erfolgskonzept

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/25 vom 21. Juni 2008
von

SCHMALLENBERG. Im Hotel Deimann im Schmallenberger Sauerland findet sich eine exklusive Hotellerie und Gastronomie. Das wäre noch nichts Besonderes. Die ungewöhnlich große Fülle der Angebote in dem 4-Sterne-superior-Betrieb aber schon. Und: Selbst dort, wo das Haus im kleinen Ort Winkhausen schon Spitze ist, erfindet er sich immer wieder neu. Nur so lässt sich erklären, dass man im Hause Deimann nicht nur ein Jubiläum feiert, sondern gleich vier: 500 Jahre Hof Schauerte/Deimann, 125 Jahre Hotel zum Wilzenberg, 90 Jahre Deimann in Winkhausen und 75 Jahre KonzessionKooperation loser oder enger Zusammenschluss von mindestens zwei Unternehmen, mit dem Ziel, Synergieeffekte zu generieren.
weiter mit Mausklick...
für die Familie Deimann.

Das muss natürlich gebührend gefeiert werden: Das einwöchige Festprogramm reicht vom zünftigen Hüttenabend über die Sauerlandrundfahrt in historischen Bussen und diversen Menü-Angeboten bis hin zum Pilger-Aufstieg auf den Wilzenberg mit einem anschließenden Dankgottesdienst auf dem Gipfel.

Die eigentliche Erfolgsgeschichte des Hauses begann so richtig 1962. In diesem Jahr trat der damals 19-jährige Theo Deimann, kurz nach dem Tod seines Vaters, in den elterlichen Betrieb ein. Noch im selben Jahr begann er mit dem Umbau des Erdgeschosses in dem Gasthaus. Seitdem hat er mit dem Investieren nicht mehr aufgehört. Erst vor zwei Jahren wurde der neue WellnessEigenständiges Wort, das in der englischen Sprache seit mindestens 350 Jahren existiert und sich nicht - wie immer wieder behauptet - aus den Begriffen "wellbeing"und "fitness"zusammensetzt.
weiter mit Mausklick...
-Bereich fertiggestellt, der sechsmal mehr Wasserfläche als zuvor bietet und der in seiner Vielfalt an Therapie- und Verwöhnangeboten einzigartig ist. Gerade erst wurde ein Hoftrakt erneuert und dreigeschossig aufgestockt. 32 weitere Zimmer und Suiten entstanden. Außerdem wurde der SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
-Bereich erweitert.

Keine Kompromisse

Dass der Betrieb alle paar Jahre nicht nur um- und ausgebaut, sondern auch zu einem First Class Hotel werden konnte, liegt ander Person von Theo Deimann. Der Erfolg lässt sich mit wenigen Worten beschreiben: Kontaktfähigkeit, Weitsicht, kompromisslose Zielorientiertheit und vor allem die Fähigkeit zuzuhören. Durch zahlreiche Engagements sowohl auf kommunaler als auch regionaler Ebene, in der Branche ebenso wie in der Touristik und der Politik, schuf er ein weitgefächertes Kommunikationsnetz.

Was auf diesen Ebenen gelang, funktionierte erst recht im eigenen Haus. Für Theo Deimann war stets klar, dass der Schlüssel zum Erfolg der enge Kontakt zum Gast ist. So erkundete er immer wieder neu dessen Wünsche und Bedürfnisse. „Der Köder muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken“, so Deimanns Maxime (siehe nebenstehendes Interview).

Wer den Hotelprospekt liest, findet eine Fülle von Freizeitangeboten. Theo Deimann weiß, dass immer mehr Gäste Kurzurlaube buchen und so viel wie möglich unternehmen wollen – möglichst unabhängig vom Wetter.

Dennoch hätte Theo Deimann diese ungewöhnliche Karriere nicht ohne seine Frau Sophie machen können. Auch wenn sie stets im Schatten des weit über das Sauerland hinaus bekannten Hoteliers gestanden hat, so ist doch sie der wahre Garant für die einzigartige Erfolgsgeschichte des Hauses. Renate Ostlender

www.deimann.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige