Anzeige

Umweltbewusst: (hinten von links) General Manager Ronald van Weezel und Küchenchef Leander Roerdink-Veldboom, (vorne von links) Obstbauer Fritz Müller und Lieferant Otto Weihe

© Marion Schlag

Hotellerie

Hilton fährt auf der Öko-Schiene

Berliner Hotel macht sich für den Umweltschutz stark

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/25 vom 21. Juni 2008
 Marion Schlag

BERLIN. Mit einem Apfel-Präsent für Gäste und Passanten machte das Team des Hilton Berlin am Weltumwelttag auf den Klimaschutz aufmerksam.

Bereits seit 2006 geht die internationale HotelketteZusammenschluss mehrerer Hotelbetriebe unter einheitlicher Leitung.
weiter mit Mausklick...
mit ihrem Programm „We care" mit vielen guten Beispielen voran. Ein Schulungsprogramm sensibilisiert alle Mitarbeiter für Energie- und Wassereffizienz, Abfallminderung sowie Reduzierung der Umweltverschmutzung. Dabei stehen nicht einzelne Aktivitäten auf dem Prüfstand, sondern das alltägliche Handeln. Mit dem Einsatz von Energiesparlampen, Mülltrennung und Wassereinsparmaßnahmen erzielte das Berliner Hilton seit 2006 große Wirkung. Die BilanzGegenüberstellung von Vermögensgegenständen und Verbindlichkeiten eines Unternehmens, mit dem Ziel, das Eigenkapital als Restgröße zu ermitteln.
weiter mit Mausklick...
: 17 Prozent reduzierter Energieverbrauch, 18 Prozent geringerer Wasserverbrauch und die Vermeidung von 625 Tonnen CO{-2}.

Auch die Zulieferer sind involviert. Beim internationalen Umwelttag zeigte der langjährige Obst- und Gemüselieferant Weihe Flagge. Das Firmenkonzept beinhaltet unter anderem den Verzicht auf unnötige Verpackungen und lange Transportwege. Saisonalität hat Trumpf. Grundsätze, denen auch Hilton-Küchenchef Leander Roerdink-Veldboom aus Überzeugung folgt. Im Restaurant Mark Brandenburg stehen vorzugsweise regionale Spezialitäten auf der Karte. Speziell zum Weltklimatag kreierte er ein spezielles We-Care-Menü. Stolz war auch Hoteldirektor Ronald van Weezel auf sein Team. 155 Mitarbeiter waren dem internen Aufruf zum autofreien Tag gefolgt und kamen mit dem Fahrrad zum Arbeitsplatz. schl


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige