Anzeige

Berlin

Hommage an den „Berliner“ Kennedy

In der Nähe des Auswärtigen Amts entsteht bis 2009 das 193-Zimmer-Haus „Arcotel John F“

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2007/8 vom 24. Februar 2007
 Marion Schlag

BERLIN. Am Werderschen Markt in Berlin-Mitte entsteht bis Anfang 2009 ein neues 4-Sterne-superior-Hotel. Die Züblin Development GmbHAbk. für Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
weiter mit Mausklick...
, Projektentwickler des Quartiers, hat dafür mit dem österreichischen Hotelbetreiber Arcotel einen Mietvertrag über 20 Jahre abgeschlossen. Das Haus mit dem Namen „Arcotel John F“ wird 193 Zimmer, Apartments und Suiten haben und über Restaurant, Bar, Seminarräume und einen WellnessEigenständiges Wort, das in der englischen Sprache seit mindestens 350 Jahren existiert und sich nicht - wie immer wieder behauptet - aus den Begriffen "wellbeing"und "fitness"zusammensetzt.
weiter mit Mausklick...
-Bereich verfügen. Mit dem Bau des Hotels, das zwischen Museumsinsel und Gendarmenmarkt entsteht, soll im zweiten Quartal 2007 begonnen werden. Die Arcotel Hotel AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
betreibt acht 4-Sterne-Hotels in Österreich, Deutschland sowie in Zentral- und Osteuropa. Drei weitere Häuser werden in der zweiten Jahreshälfte 2007 in Wien, Stuttgart und Hamburg eröffnet. Arcotel erzielte im Jahr 2006 einen UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
von rund 30 Mio. Euro. Für die Züblin Development GmbH ist das „Arcotel John F“ außer dem ebenfalls im Bau befindlichen Adina Apartment Hotel das zweite Hotelprojekt in der Bundeshauptstadt. schl

www.arcotel.at


KommentierenDrucken
Auch interessant

Kappeln lässt die Puppen tanzen

Im traditionsreichen Städtchen an der Schlei werden bald zur Freude der ortsansässigen Hotellerie und Gastronomie die Puppen tanzen: Vom 8. bis 16. März wartet Kappeln mit den 20. Figurentheatertagen auf. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige