Anzeige

Mecklenburg-Vorpommern

Kleines Fest groß gefeiert

Hotel Erbprinz engagiert sich seit elf Jahren für Kleinkunstfestival in Ludwigslust

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2007/35 vom 1. September 2007
 Stephan Rudolph-Kramer

LUDWIGSLUST. Das „Kleine Fest im großen Park“ von Ludwigslust ist längst den Kinderschuhen entwachsen. Tausende Besucher aus dem gesamten norddeutschen Raum, aber auch aus Frankfurt, Düsseldorf und München, zog es jetzt zum 13. Mal in den barocken Schlosspark. 75 Künstler aus 15 Nationen verzauberten die Besucher an zwei Abenden mit Musik, Tanz, Comedy, Akrobatik und Pantomime. Darüber hinaus streiften verschiedene Walk Acts durch den Park und nahmen die Gäste mit in das Land der Träume und Fantasien.

Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche gastronomische Stände. Erstmals mit dabei war die Vielanker Brauerei. Eine gewisse Routine konnte dagegen schon Barbara Bonnem entwickeln. Die Direktorin des Hotels Erbprinz engagiert sich bereits zum elften Mal: Künstler und Veranstaltungsteam werden dort gastfreundlich betreut. „Das Hotel Erbprinz zeichnet sich durch einen hervorragenden Service und durch Flexibilität aus. Wenn rund 100 Künstler, Techniker und Organisatoren nach der Veranstaltung, gegen Mitternacht, in das Haus strömen, ist das Team zur Stelle und versorgt uns mit seinem umfangreichen gastronomischen Angebot“, so Uta Freye, Sprecherin der Sparkassengesellschaft S-GFI (siehe auch Interview).

„Wenn wir die Künstler nicht beherbergen, kommen sie irgendwann nicht mehr hierher, weil andere Unternehmen nicht dazu bereit sind“, sagt Barbara Bonnem der AHGZ. Statt die Zimmer an Besucher zu verkaufen, bietet sie diese den Künstlern zu „fairen Preisen“ an und sieht darin ihren Beitrag zur Förderung des Festivals. Trotzdem rechnet sich für sie das Wochenende, da das Hotel auch mit einem Stand in Schlossnähe vertreten ist. Besonders beliebt sind der Burgunderbraten im Krautbrötchen und die Riesenhotdogs.

Außer dem Erbprinz engagieren sich bei der Unterbringung der Künstler das Hotel Golden Tulip Mecklenburger Hof und im benachbarten Grabow das Hotel Zum Steineck. srk

www.kleinesfest-ludwigslust.de


KommentierenDrucken
Werbung für den Winter: Ernst Kesper (links) mit Bruder Günther (DEHOGA) vor der neuen Kabine
Auch interessant

Willingen hofft auf den Winter

Mitten im Sommer freuen sich die Willinger Hoteliers bereits auf den Winter. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige