Anzeige

Hotellerie

Königstuhl: Neues Luxus-Hotel geplant

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008
von

HEIDELBERG. Schlafen und speisen in edlem Ambiente in 568 Metern Höhe: Davon träumt der Heidelberger Unternehmer Matthias Hoffmann. Er will auf dem Königstuhl ein Luxus-Hotel und Restaurant mit gehobener Gastronomie sowie einen rustikalen Biergarten eröffnen. Fünf Millionen Euro will der Unternehmer in das Projekt investieren.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte er das Gebäude mit seinem Partner Amin Farhand für 570.000 Euro zuzüglich Grundschulden von rund 200.000 Euro ersteigert. Nun plant er, den rechten Flügel des bestehenden Berghotels um etwa das Doppelte zu verlängern.

Insgesamt sollen hier 30 Suiten von 45 bis 50 Quadratmetern entstehen. Wer gleich einen Monat bucht, bezahlt rund 2000 Euro - umgerechnet 65 Euro am Tag. Andere, kleinere Zimmer wird es nicht geben.

Auch die Aussichtsterrasse vor dem Berghotel, bislang ein Treffpunkt für Ausflügler, soll größer werden: Hoffmann will sie um ein paar Meter verbreitern und in einen Biergarten mit 500 Sitzplätzen umwandeln. Das Grundstück haben die Stadt und ein Nachbar des Berghotels zur Verfügung gestellt.

Bereits am 20. Juni soll die "Waldwirtschaft" öffnen, das Restaurant folgt im Sommer 2009. Das einzige Problem ist noch die Bergbahn: Wer die letzte Fahrt um 20 Uhr verpasst, muss in die Stadt hinunter laufen. Und das sind immerhin 1200 Stufen bis zum Schloss.

www.koenigstuhl-heidelberg.de


KommentierenDrucken
Neues Design: Rot- und Brauntöne dominieren in den Zimmern des Atrium Hotels Mainz
Auch interessant

Atrium Mainz: Appartements in neuem Design

Beim Umbau wurde nicht nur in die Optik investiert (insgesamt für rund 500.000 Euro), sondern auch in die Technik. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige