Anzeige

Bayern

Konzept für Ufer-Gastronomie

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006

INGOLSTADT. Die Chancen für eine Ufer-Gastronomie in Ingolstadt sind gestiegen. Oberbürgermeister Alfred Lehmann hat jetzt im städtischen Entwicklungsausschuss das neue Konzept vorgestellt. Ein Café mit Restaurant zwischen der Skulptur der Donaugucker und der Fußgängerunterführung könnte das ganze Jahr betrieben und durch Mieteinnahmen finanziert werden. Die Frage nach einem Pächter wollte der Oberbürgermeister nicht anreißen. „Ich denke, dass das eine wunderschöne Lage ist: die Sicht auf die Donau und die Festungsanlagen“, schwärmte OB Lehmann. Nach den Problemen eines früheren Projekts, wo der Hochwasserschutz den großen Plänen einen Strich durch die RechnungJede Urkunde, mit der ein Unternehmer oder in seinem Auftrag ein Dritter eine Lieferung oder sonstige Leistung gegenüber einem Leistungsempfänger abrechnet, gleichgültig, wie diese Urkunde im Geschäftsverkehr bezeichnet wird .
weiter mit Mausklick...
machte, soll dieser jetzt berücksichtigt werden. Das Lokal soll auf Stützen oberhalb der Uferpromenade stehen, also außerhalb des Überschwemmungsbereichs. müdo


KommentierenDrucken
Runderneuert: Das Hotel Buschhaus auf Juist
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige