Anzeige

Regional & Lokal

Kurz notiert

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/25 vom 21. Juni 2008
 Udo Rößling

BERLIN. Im April boten 496 Betriebe (160 Hotels, 290 Hotels garnis, acht Gasthöfe, 38 Pensionen) 77.018 Betten an. Diese waren zu 52,2 Prozent ausgelastet. 584.121 Gäste, 3,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist, buchten 1,2 Mio. Übernachtungen. Das bedeutet ein Minus von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ein Minus gab es auch bei den ausländischen Besuchern: 192.164 Gäste buchten 463.958 Übernachtungen: - 0,4 beziehungsweise -5,8 Prozent. Die 391.957 deutschen Berlinbesucher (+ 5,8 %) kamen auf 741.152 Übernachtungen – ein Minus von 5,7 Prozent.

BERLIN. Unter dem Motto „No Football – just Beauty” empfiehlt das Hotel de Rome für die Zeit der Fußball-EM (bis 30. Juni) ein „Anti-EM-Paket“. Enthalten sind außer einer Übernachtung eine 15-minütige „Fit for Sun“-Gesichtsbehandlung sowie ein Karotten-Ingwer-Drink, eine 45-minütige Luxus-Maniküre und ein Make-up. Frühstücksbuffet, freie lokale Telefonate, kostenfreies Mineralwasser auf dem Zimmer, Tageszeitung sowie die kostenfreie Nutzung des SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
de Rome runden das Angebot ab.

BERLIN. Am 21. Juni startet das Sommer-Barbecue im Garten des Westin Grand Berlin. Mit seinen vielen charmanten Ecken (Foto) und kleinen Inseln gilt der Garten als Geheimtipp inmitten der City. Bis Ende September startet das Barbecue jeden Samstag um 17 Uhr.

BERLIN. Das einstige Modekaufhaus Ebbinghaus in der Leipziger Straße, zu DDR-Zeiten ein Exquisit-Kaufhaus, wird abgerissen. An seiner Stelle soll ein Hotel – ein MotelBeherbergungsbetrieb, der mit einem Hotel zu vergleichen ist, jedoch in der Regel über kein Restaurant verfügt.
weiter mit Mausklick...
One – mit mehr als 150 Zimmern entstehen.

BERLIN. Nach fünf Jahren schließt in der Rosenthaler Straße das Restaurant Kula Karma. An seiner Stelle wird eine Filiale der H & M-Modekette eröffnen.

BERLIN. Am Flughafen Schönefeld wurde der Bereich für Geschäftsflüge fertig gestellt. Rund 7,5 Mio. Euro wurden in den Abfertigungsbereich, Büroflächen, Wartezonen und neue Hangars investiert. Damit kann der Umzug der Fluggesellschaften erfolgen, die bisher noch auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof stationiert sind.

POTSDAM. Das Restaurant Barokoko, bekannt für seine italienische Küche, hat seinen Inhaber gewechselt. Mode-Zar Wolfgang Joop hat die Geschäfte an seine Tochter Florentine übertragen. Die 35-Jährige hatte schon in Hamburg ein Bistro betrieben. ur


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige