Anzeige

Regional & Lokal

Kurz notiert

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/26 vom 28. Juni 2008
 Udo Rößling

BEELITZ. Die Beelitzer Spargelanbauer rechnen in diesem Jahr mit einem Ernteertrag zwischen 6000 und 7000 Tonnen. Bis zum 24. Juni wird das Edelgemüse noch geerntet. Damit wird auf den rund 1000 Hektar rund um Beelitz eine Rekordernte gestochen. 2007 wurden rund 5000 Tonnen Spargel geerntet. ur

BERLIN. Der Infoturm am künftigen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Turm mit Aussichtsplattform ist 32 Meter hoch und täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. ur

MAGDEBURG. Der rückläufige Tourismus im Westharz soll durch ein Großprojekt angekurbelt werden. Dabei sollen Welterbe-Stätten und Museen im niedersächsischen Teil des Harzes zum „Welt-Erbe-Museum-Harz“ zusammengeschlossen und gemeinsam vermarktet werden. In Clausthal-Zellerfeld entsteht ein „Welt-Erbe-Zentrum“. Im Ostharz hofft man, dass von dem Projekt auch positive Effekte auf diese Region überschwappen. Kritik kam aus der Welterbestadt Quedlinburg. Man könne sich nicht mit Titel schmücken, die man nicht habe, hieß es. hd

BERLIN. Positiver Medien-Effekt: Executive Chef Peter Hampl und Maître Vera Schmietendorf (Foto) sind mehr als zufrieden: Das Monats-Menü der Berliner Morgenpost bringt dem neuen Restaurant Relish im The Westin Grand zahlreiche Gäste. Nach 20 Tagen, also nach zwei Drittenl des laufenden Monats, zählten Hampl und Schmietendorf bereits mehr 850 Menüs.ur NEUZELLE . Nach gut 18-monatiger Sanierung hat die Stiftung Stift Neuzelle den zweiten Abschnitt des barocken Klostergartens feierlich eröffnet. Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hat das Neuzeller Barock-Ensemble bereits in die Liste der 53 bedeutendsten Gärten Deutschlands aufgenommen. Das Ensemble gilt als das einzige vollständig erhaltene Zisterzienserkloster Brandenburgs. Seit 1998 wurden in mehreren Schritten 4,5 Mio. Euro investiert. ur

OBERHOF. Für abenteuerlustige Urlauber bietet das mit dem Wandersiegel ausgezeichnete Treff Hotel Panorama in Oberhof erstmals auch Geo-Caching im Thüringer Wald an. Beim Aufspüren des „Cache“ (englisch für Schatz) helfen die exakten Koordinaten, mit denen das GPS-Gerät seinen Benutzer zum Fundort lotst. Solche „Schätze“ gibt es inzwischen allein in Deutschland mehr als 44.000. Jeder ist exakt aufgeführt unter www.geocaching.de. red


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige