Anzeige

Sachsen-Anhalt

Luther als Zugpferd

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/50 vom 16. Dezember 2006
von

WITTENBERG. Die Luther-Gedenkstätten haben sich zum Besuchermagneten entwickelt. Jährlich kommen zirka 150.000 Gäste. „Vor zehn Jahren lag die Zahl noch bei 100.000“, teilte die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt mit. Der große Besucherstrom setzte mit der Ernennung der Gedenkstätten zum Unesco-Weltkulturerbe ein.

Der Anteil der ausländischen Besucher wuchs von 20 auf 30 Prozent. Die meisten kommen aus den USA, aus Skandinavien und Holland.rpr


KommentierenDrucken
Auch interessant

Azubis kochen kenianisch

Tradition bei Auszubildenden wie Gästen: die Reihe des Crown Plaza Cologne City Centre Hotels „Azubis kochen und servieren für Köln“. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige