Anzeige

Brandenburg

Mehr Gäste lassen hoffen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
 Udo Rößling

POTSDAM. In den 1270 Brandenburger Beherbergungsstätten mit mehr als acht Betten und auf den 64 Campingplätzen wurden im März 232.500 Gäste begrüßt. Das sind 2,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Das gab das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg bekannt. Die Zahl der Übernachtungen stieg im März um 8,4 Prozent auf 639.500. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,8 Tage (Vorjahr: 2,6 Tage).

Das Bettenangebot der Beherbergungsstätten erhöhte sich gegenüber dem Vorjahres-Vergleichsmonat um rund 1700 auf insgesamt 70.100 Betten. Die Auslastungsquote stieg von 27,9 auf 29,4 Prozent. In der Hotellerie (940 Betriebe mit 43.300 Betten) kletterte die Zahl der Gästeankünfte um 0,6 Prozent auf 180.500. Die Zahl der Übernachtungen nahm um 5,3 Prozent auf 366.400 zu. Die Aufenthaltsdauer betrug durchschnittlich 2,0 Tage, die Bettenauslastung lag bei 27,5 Prozent.ur


KommentierenDrucken
Auch interessant

Rechte und Pflichten

Zum Betrieb einer Besen- oder Straußwirtschaft ist keine Gaststättenerlaubnis erforderlich: nur eine Anmeldung als Gewerbe. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige