Anzeige

Da geht’s lang: Auch junge Leute sollen die Reize der Pfalz entdecken

© Heinz Feller

Rheinland-Pfalz

Mit Prädikaten ans Ziel

Drei Top-Wanderwege sollen Touristen in die Pfalz locken

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
von

EDENKOBEN. Keine Frage: Das Geschäft mit Wanderurlaubern hat Hochkonjunktur. Vor diesem Hintergrund wollen die Touristikmanager die Pfalz noch stärker als bisher zu einer der besten Wanderregionen Deutschlands machen. Dazu sollen bis Herbst 2009 drei sogenannte Prädikats-Fernwanderrouten geschaffen werden, die sich überregional vermarkten lassen. 320 Kilometer lang sollen die Strecken insgesamt sein. Bisher gibt es für die drei Strecken mit zwei oder drei Tagesetappen nur Arbeitstitel: „Pfälzer Höhenweg“, „Pfälzer Waldweg“, „Pfälzer Weinweg“. Ein Weg verläuft im Pfälzer Bergland am Donnersberg, ein zweiter startet in Kaiserslautern und durchquert den Westen der Pfalz bis zum Deutschen Weintor, ein dritter führt von Neuleinigen an der Haardt entlang ebenfalls bis nach Schweigen-Rechtenbach. Ergänzt werden soll das Netz der Leitwanderwege in den kommenden Jahren durch sogenannte Extra-Touren, die mit den Top-Wegen vermarktet werden.

Vorbild für das Vorhaben in der Pfalz ist der spektakuläre Rheinsteig (320 km lang). Die 2004 erfolgreich eröffnete Route am Mittelrhein begeistert seither Wanderer, Hoteliers und Gastwirte gleichermaßen. fe

www.wanderwunder.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Rechte und Pflichten

Zum Betrieb einer Besen- oder Straußwirtschaft ist keine Gaststättenerlaubnis erforderlich: nur eine Anmeldung als Gewerbe. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige