Anzeige

Münchner Klassiker: Das Lenbach, jetzt Rilano No.6 Lenbach Palais

© Archiv

Neueröffnung

Münchner Lenbach auf neuen Wegen

13. September 2012
 Christoph Aichele

MÜNCHEN. Am 12. Oktober geht das ehemalige Lenbach in München wieder an den Start – mit neuem Namen: No.6 Lenbach Palais. "Im neuen Lenbach ist das Gebäude der Star", so , Geschäftsführender GesellschafterBegriff aus dem Handelsrecht sowie dem Gesellschaftsrecht für einen Teilhaber bzw.
weiter mit Mausklick...
und einer der zwei Eigentümer von Rilano Hotels & Resorts, die das legendäre Objekt im Juli übernommen hatten.

Das Haus in der Münchner Ottostraße wurde seitdem modernsiert und mit neuem Design ausgestattet. Im linken Teil des Objekts befindet sich die Bar, die jetzt durch glänzende Materialien und Goldtöne besticht. Drei exklusive Lounges können außerdem für einen Abend oder auch für einen längeren Zeitraum gemietet werden.

Im Restaurant des Rilano No.6 Lenbach Palais bringen weiße, bronzene und bernsteinfarbene Akzente die Räumlichkeit zur Geltung. "Eine ausgefeilte indirekte Beleuchtung verleiht dem hohen, monumentalen Raum Dramatik und Erhabenheit", heißt es bei Rilano.

Am Restaurantherd steht Steffen Sonnenwald. Der Mitbegründer der „Jungen Wilden“ will eine Küche mit authentischem Geschmack anbieten. Im Fokus stehen Gerichte der Mittelmeer- und Regionalküche.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Schick: Die Rilano Lounge am Lenbachplatz
Auch interessant

Rilano und BMW starten Lounge in München

Die Lounge am Lenbachplatz ist ein kleines Refugium für Automobilfreunde. Auf der Karte stehen Kaffee, Tramezzini oder Mittagsgerichte.  mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige