Anzeige

Bremen

Mutiger Neustart

Bio-Bauer Stefan Baeßler übernimmt das „Lichthaus“

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2005/7 vom 19. Februar 2005

BREMEN Keiner leichten Aufgabe stellt sich Stefan Baeßler. Er ist der neue Betreiber des Restaurants Zum Lichthaus im Bremer Stadtteil Gröpelingen – und das ist nach der Schließung des direkt gegenüber liegenden Space-Centers wirtschaftlich ins Hintertreffen geraten.

Vor allem durch eine besondere Frische seiner Gerichte will sich Baeßler, zugleich Inhaber des Bistros Bio-Biss, profilieren. Er lässt in der Küche verarbeiten, was auf seinem Biobauernhof in Worpswede wächst; dort wirkt er bereits seit einem Vierteljahrhundert als Bauer. Außerdem kauft Stefan Baeßler viel bei Bio-Großhändlern ein. Ein weiteres Standbein des „Lichthauses“ sollen das Tagungsgeschäft, der Veranstaltungsservice und die CateringLieferung, Versorgung oder Bereitstellung von Speisen und Getränken durch einen Caterer.
weiter mit Mausklick...
-Aktivitäten werden.


KommentierenDrucken
Klaus Huber, Vorsitzender des Köcheclubs „Ratisbona“ und VSR-Vorsitzender Georg Lehner mit den Siegern des Oberpfälzer Gastronomie-Jugendwettbewerbs. <tbs Name=" width="125" border="0" align="left" class="orientation-landscape aspect-15" />
Auch interessant

Erfolg ist eine Frage des Fleißes

REGENSBURG Den Jugendwettbewerb der Gastronomie in Regensburg um den Ratisbona-Spieß für Köche und den Josef Triltsch-Wanderpokal für Hotel- und Restaurantfachleute gewannen die Köchin Daniele Schießl (Hotel am See, Neutraubling), die Hotelfachfrau Lena Vogel (Avia-Hotel, Regensburg) und die Restaurantfachfrau Sabine Engel (Kolpinghaus Regensburg). mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige