Anzeige

Brandenburg

Potsdamer Notizen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/49 vom 9. Dezember 2006
 Heidi Diehl

Welche Mode in diesem Winter getragen wird, konnte man kürzlich in der Villa Kellermann am Heiligen See sehen. Drei Models zeigten, was von der Berliner Modedesignerin Gabi Garske geschaffen wurde. Eigentlich hatte schon niemand mehr daran geglaubt, dass die Modegala in dem bekannten Gourmet-Restaurant stattfinden würde. Gastronom Maximilian Dreier hatte schon Abschied von dem Gebäude genommen. Doch dann verlängerte der Eigentümer der Villa, Hans-Joachim Sander, den Vertrag für das italienische Restaurant. Bis mindestens zum Herbst 2007 wird die Villa Kellermann nun weiter zu Genüssen aller Art einladen.

Potsdams Winteroper geht in das zweite Jahr. In einem der schönsten höfischen Theater des 18. Jahrhunderts, im Rokoko-Schlosstheater des Neuen Palais in Sanssouci, werden im Mozartjahr von der Kammerakademie Potsdam „Cosi fan tutte“ und „La Clemenza di Tito“ aufgeführt. Auf Initiative Potsdamer Hoteliers werden in diesem Jahr auch exklusive Arrangements rund um die Winteroper angeboten. Im Kongresshotel Am Templiner See gibt es ein 3-Tages-Arrangement, das neben dem Opernbesuch ein Candlelight-Dinner sowie Führungen durch verschiedene Einrichtungen der Schlösserstiftung wie Schloss Sanssouci oder das Neue Palais beinhaltet. ÄhnlicheAngebote bietet das 5-Sterne-Hotel Bayrisches Haus, wo die Gäste außer dem Operngenuss noch ein Gourmetmenü von Sterne-Koch Alexander Dressel genießen können. Die Übernachtung in einem königlichen Gebäude rundet das Ganze ab.

Französische Auszubildende aus Château Chinon weilten jüngst für drei Wochen in Potsdam, um sich in Sachen deutscher Küche umzuschauen. Gemeinsam mit 15 Gastronomieschülern vom Potsdamer Oberstufenzentrum (OSZ) führten sie das Praktikum zunächst in Potsdam durch. Danach begleiteten die deutschen Azubis ihre Altersgenossen für drei Wochen nach Frankreich, um sich mit den dortigen Essgewohnheiten vertraut zu machen. Das Austauschprogramm findet bereits zum fünften Mal statt. Dank des deutsch-französischen Sekretariats für Austausch in der beruflichen Bildung Saarbrücken ist das Austauschprogramm für die Schüler kostenlos. Allein das OSZ Potsdam erhielt 17.000 Euro für die Reisekosten sowie das Kultur- und Bildungsprogramm für dieses Jahr zur Verfügung gestellt.

Christiane Kraus, die am Berufsbildungswerk (BBW) im Potsdamer Oberlinhaus lernt, wurde Jugendlandesmeisterin der Beiköche und Helfer im Gastgewerbe. Die junge Frau will im Mai 2007 ihre Abschlussprüfung ablegen und sich danach weiter zur Fachkraft im Gastgewerbe spezialisieren. hd


KommentierenDrucken
Auch interessant

Kurtaxe auch im Winter

Künftig wird im Ostseebad Baabe auch im Winter eine Gästegebühr erhoben. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige