Anzeige

Nordrhein-Westfalen

Professionell verkaufen

Tagungsregion Münsterland gründet Kongressinitiative

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006
von

MÜNSTER. Schon 1648 hat sich die Stadt des Westfälischen Friedens europaweit als Kongress-Standort etabliert. Ab 2007 will Münster mit der Region neue Wege gehen, um ein noch stärkeres Profil als Veranstaltungsort zu erzielen. Zehn Einrichtungen, die sich zu einer Kongressinitiative zusammengeschlossen haben, werden an einem Strang ziehen, um Münsters Vorteile hochprofessionell zu vermarkten.

Als „gutes Pflaster für fruchtbare Zusammenkünfte“ bezeichnet Stadtdirektor Hartwig Schultheiß Münster und sein Umland. Im vergangenen Jahr habe das bei Münster Marketing angesiedelte Kongressbüro 188 Kongresse und Tagungen mit insgesamt 51.000 Teilnehmern betreut. Das Kapazitätsspektrum reiche von 50 bis 1800 Personen. „Von der Halle Münsterland über Schloss Nordkirchen und die Friedenskapelle bis zum Picasso-Museum ist auch die Auswahl an Locations groß“, so Schultheiß. Laut Bernadette Spinnen, der Leiterin von Münster Marketing, gebe jeder Übernachtungsgast pro Tag etwa 138 Euro aus. Mit der Kongressinitiative, die als loser Zusammenschluss schon seit 2002 besteht, will man nun dem lang geäußerten Wunsch der Hotellerie nach professionellerer Vermarktung entgegengekommen.

In der Kongressinitiative sind vertreten: Aktion Münsterland, DEHOGA
weiter mit Mausklick...
Westfalen, Fachhochschule Münster, Flughafen Münster/Osnabrück, Halle Münsterland, IHK Nord Westfalen, Münster Marketing, Stadtwerke Münster, Westfälische Wilhelms-Universität, Wirtschaftsförderung Münster. Ab Januar steht erstmals ein eigenes Budget von 35.000 Euro zur Verfügung, das alle Beteiligten für die Laufzeit von drei Jahren aufbringen wollen. Die Initiative will Gespräche mit Planern von Kongressen und Tagungen aus Wirtschaft und Wissenschaft führen. Geplant sind Messeauftritte, überregionale Anzeigen und ein Internet-Auftritt. Außerdem soll eine eigene Datenbank zur Bündelung aller Termine angelegt werden.gm


KommentierenDrucken
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige