Anzeige

Neu im Markt: Adrian Charly (links) und Björn Unkel wollen die Marktlücke zwischen Döner und Sushi füllen

© Mathias Thurm

Hamburg

Quesadillas und Burritos

Qrito steht für mexikanisches Fastfood in Frischequalität / Alternative zu Döner & Co.

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008
von

HAMBURG. Das Q im Namen Qrito könnte für Quereinsteiger stehen, denn Adrian Charly und Björn Unkel hatten mit Gastronomie bis Ende des vergangenen Jahres eigentlich nichts zu tun. Charly hat bis vor kurzem Geschichte und Politik studiert, und Unkel hatte zuvor einen Job in der Industrie. Der Name ihres neuen Fastfood-Restaurants Qrito klärt Charly auf, setzt sich zusammen aus Quesadillas und Burritos, typisch mexikanischen Gerichten auf Basis von Tortillas, Käse, Reis, Bohnen und weiteren Zutaten.

Salsas in drei Schärfegraden

Die Lust auf Selbständigkeit haben die beiden langjährigen Freunde, den Hobbykoch Charly und den KaufmannJuristische Person oder natürliche Person, die ein Handelsgewerbe von solcher Bedeutung betreibt, dass davon ausgegangen werden kann, dass sie sich mit den Gepflogenheiten des Handels auskennt, sodass man sie den Besonderheiten des Handelsrechts unterwerfen kann die Definition ist in § 1 Abs.
weiter mit Mausklick...
Unkel darauf gebracht, ein Schnellrestaurant an der Osterstraße in Eimsbüttel zu eröffnen. „Döner gibt es inzwischen ja an jeder Ecke, mexikanische Küche ist hier im Umkreis dagegen eher selten zu finden“, begründet Unkel das Konzept. Auswahl und Frische sind die besonderen Kennzeichen von Qrito.

Die Zusammensetzung der Burritos und Quesadillas kann der Gast individuell selbst bestimmen. Er hat die Auswahl zwischen verschiedenen Reisarten, Gemüsen, Bohnen, Saucen und Käsesorten. Die Salsas werden in drei Schärfegraden angeboten. Wer sich nicht entscheiden kann, darf auch auf eines von 16 fertigen Gerichten zurück greifen. Zum Beispiel auf Burrito Chicken Poblano: Zart gegrilltes Hähnchenbrustfilet in einer milden exotischen Sauce aus verschiedenen getrockneten Chilischoten mit Nüssen und schwarzer Schokolade (5,45 Euro). Die beiden Jungunternehmer legen Wert darauf, nur frische Zutaten ohne Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker zu verwenden. „Unsere Avocadocreme wird mehrmals täglich frisch aus reifen Avocados und ausgewählten Gewürzen zubereitet und mit frisch gepresstem Limettensaft verfeinert“, erklärt Charly. Den Umstand, dass das Restaurant mit 25 Plätzen innen und zehn draußen vor der Tür recht klein ist, kompensieren die Gastronomen mit einem Außer-Haus-Verkaufsanteil von über 60 Prozent.

Schnörkellose Einrichtung

Das ausgefeilte Konzept und die schnörkellose Einrichtung lassen eher eine etablierte SystemgastronomieBetriebsform in der Gastronomie, bei der entgeltlich Getränke und/oder Speisen in einem standardisierten Gastronomiebetrieb abgegeben werden, die an Ort und Stelle verzehrt oder auch mitgenommen werden können.
weiter mit Mausklick...
vermuten als Branchenneulinge. Sie seien auch schon öfter von Gästen gefragt worden, ob Qrito eine Kette sei, sagt Unkel. An Expansion denken die beiden Gastronomen vorerst aber nicht. „Zur Zeit sind wir erst mal mit dem Aufbau unseres Restaurants ausgelastet“, sagen beide. Mathias Thurm


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige