Anzeige

Tourismus

Rekordwinter für Bayern

Das südlichste Bundesland kann 29,5 Mio. Übernachtungen verzeichnen

18. Juni 2008
 Alexandra Leibfried

MÜNCHEN. Bayern hat im vergangenen Winter seinen eigenen Rekord nochmals gebrochen. Von November 2007 bis April 2008 haben nahezu 10,7 Mio. Gäste mit 29,5 Mio. Übernachtungen "für die beste Wintertourismus-Nachfrage aller Zeiten gesorgt". Das teilte das Wirtschaftsministerium mit. Die Gästezahl nahm im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent zu, die Zahl der Übernachtungen stieg um 2,1 Prozent. Besonders populär sei Urlaub in Bayern für die Russen geworden. Ihre Zahl sei um 15 Prozent auf 57.000 Gäste aus Russland gestiegen. Die Iteliener stellten mit rund 228.000 Reisenden die größte Gruppe aus dem Ausland.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Wasserspartechnik lässt Energiekosten schrumpfen

Das Lübecker Hotel "Alter Speicher" hat es schon ausprobiert - und konnte seine Wasser-, Abwasser- und Energiekostensenkung um bis zu 85 Prozent senken. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige