Anzeige

Regionale Spezialitäten: Der Salon der Genüsse

Aktion

Salon der Genüsse eröffnet

20. Juni 2008
von

BAD WINDSHEIM. Das Fränkische Freilandmuseum verwandelt sich für vier Tage in einen "Salon der Genüsse". Zusammen mit dem bayerischen Landwirtschaftsministerium und dem Bezirk Mittelfranken hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (BHG) erstmals diese Leistungsschau regionaler Gaumenfreuden auf die Beine gestellt.

"Unser Ziel ist es, mehr Spezialitäten anzubieten, auch und vor allem in der Gastronomie", betonte der bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller bei der Eröffnung am Donnerstag. Der Salon soll nach dem Willen der Initiatoren künftig einmal im Jahr in einem anderen bayerischen Regierungsbezirk stattfinden.

Auf die Idee gekommen ist BHG-Präsident Siegfried Gallus auf dem italienischen "Salone del Gusto" in Turin, einer seit längerem etablierten regionalen Spezialitätenausstellung. "Und da dachte ich mir, das kann Bayern auch", erklärte Gallus.

Neben den fränkischen Grundnahrungsmitteln Bier, Wein, Bratwürste oder Sauerkraut erwarten die Besucher eine Reihe spezialisierter Aussteller. Egal ob biologisch gewonnener Honig, raffinierte Konfitürenkreationen mit Chili oder Schnäpse aus heimischen Obst – regionaler Genuss steht im Mittelpunkt.

Für das Fachpublikum fand außerdem das 4. Marktforum der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft statt. Unter der Überschrift "Regionale Vermarktung - So schmeckt Bayern" referierten unter anderem der Präsident der Anstalt, Jakob Opperer, und Michaela Schwaiger vom österreichichischen Landwirtschaftsministerium. Mit dem möchten Gallus und der BHG Mut machen zur Verwendung regionaler Produkte.

Mehr dazu in der AHGZ am 28. Juni 2008.


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige