Anzeige

Bayern

Schafkopf und Musikbox

Dokumentation gibt Einblicke in unterfränkische Dorfwirtshäuser

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2003/51 vom 20. Dezember 2003

WÜRZBURG (o). Die Wanderausstellung des Bezirks Unterfranken über unterfränkische Dorfwirtshäuser war ein Highlight auf der Mainfrankenmesse, wo am historischen Kicker leidenschaftliche Spiele stattfanden, während aus der Musikbox die „Weißen Rosen aus Athen“ und andere Evergreens die Zeituhr zurückdrehten.

Zur Ausstellung, die ein komplettes Dorfwirtshaus samt Bar und Wirtsgarten bietet, hat Dr. Birgit Speckle vom Bezirk Unterfranken ein Buch geschrieben, mit dem sich Leser die Wirtshausatmosphäre ins Haus holen können: ein Bilderbuch mit originellen historischen Fotografien und vielen Erinnerungen unterfränkischer Wirtinnen und Wirte an die Goldene Zeit der Dorfwirtshäuser. Der Band enthält eine Fülle an Informationen über die Wirtshauskultur der 1950er und 1960er Jahre: vom Kräfte zehrenden Leben der Wirtsleute zwischen Tresen, Landwirtschaft und Metzgerei, von Stammtischen und anderen geselligen Runden bei Schafkopf, Christbaumverlosung oder Kappenabend, von üppigen Speiseplänen zu Kirchweih und Martini und von Festen im Tanzsaal zwischen „Kusswalzer“ und Rauferei.

Die Herausgabe von „Schafkopf und Musikbox“ ist auch eine kleine Premiere: Es ist der erste Band der neu aufgelegten Schriftenreihe der Kulturarbeit und Heimatpflege sowie der Museen Schloss Aschach des Bezirks Unterfranken. Hier sollen Bücher erscheinen, die wissenschaftlich recherchiert, aber populär aufbereitet sind. Damit hat sich der Bezirk eine Ergänzung geschaffen zur wissenschaftlichen Buchreihe „Veröffentlichungen zur Volkskunde und Kulturgeschichte“, die gemeinsam mit der Uni Würzburg herausgegeben wird. Zu beziehen ist das Buch beim Bezirk Unterfranken, Tel. (0931) 79591412.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Sommelierschule in München eröffnet

Die Deutsche Wein- und Sommelierschule (DWS) hat in München eine Niederlassung gegründet. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige