Anzeige

Niedersachsen

Schwarz für Rauchverbot

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/50 vom 16. Dezember 2006
 Thomas Klaus

HANNOVER. Für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie macht sich der gesundheitspolitische Sprecher der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz, stark. Schließlich zeigten die Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern, dass ein ausnahmsloses Rauchverbot keineswegs zu den von der Branche befürchteten Umsatzeinbußen führe. Schwarz ist kein Hinterbänkler, sondern Mitglied im VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
seiner Fraktion. Bevor er Berufspolitiker wurde, arbeitete er für die Allgemeine Ortskrankenkasse.tkl


KommentierenDrucken
Auch interessant

Azubis kochen kenianisch

Tradition bei Auszubildenden wie Gästen: die Reihe des Crown Plaza Cologne City Centre Hotels „Azubis kochen und servieren für Köln“. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige