Anzeige

Mecklenburg-Vorpommern

Solarkühe und Schlossgespenster

Sonne melken und eiskalt baden: Gastgeber locken mit kuriosen Silvesterprogrammen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006
 Stephan Rudolph-Kramer

SCHWERIN. Für jeden ist etwas dabei. Viele Hotels, Gutshäuser und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern haben attraktive Programme kreiert. So sollen im Rahmen des Projektes „Solarkuh“ der Akademie Wrodow 176 bunt bemalte Metallskulpturen in Form von Kühen entstehen. Diese Metallkühe sind mit Solarzellen und LED-Strahlern ausgestattet und liefern unter dem Motto „Sonne melken“ Strom für die Kunstakademie Wrodow. Am Silvesterabend können die Gäste dort bei Livemusik das Tanzbein um den Prototyp der Kuh schwingen. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein Feuerwerk vor der Kulisse des Schlosses Wrodow.

Elvis Presley, Frank Sinatra, Dean Martin, die Blues Brothers und Queen – sie alle singen zu Silvester im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow in der Mecklenburgischen Schweiz, wenn die Show „Stars in concert“ hier gastiert. Am reichhaltigen Buffet werden die Gäste kulinarisch auf eine Weltreise geschickt.

Wer mit Volldampf ins neue Jahr starten will, kann am 30. Dezember mit der Mecklenburgischen Bäderbahn die letzte Fahrt in diesem Jahr antreten – eine Rundfahrt mit einer Mischung aus Kultur und Musik, angereichert mit einem Schuss Molli-Punsch. Um 13.15 Uhr startet der Sonderzug am Bahnhof Kühlungsborn West in Richtung Bad Doberan und macht auf halber Strecke einen Zwischenstopp in Heiligendamm. Hier kann das restaurierte Bahnhofsgebäude besichtigt werden, das neben einem Fahrkartenschalter im historischen Stil auch das Molli-Restaurant Herzoglicher Wartesaal beherbergt.

Für Gänsehaut wird beim Silvesterarrangement auf Schloss Kölzow gesorgt. Da bekommen die Ahnen in der Bildergalerie plötzlich Stimmen und Schlossgeister locken auf die Theaterbühne des Hauses, wo sie die Urlauber mit Spuk das Fürchten lehren. Spätestens um Mitternacht wird dieser dann durch das große Feuerwerk wieder vertrieben und die Gäste können ins Neue Jahr tanzen. Eingebettet in das Arrangement ist eine geführte Wanderung ins Urstromtal der Recknitz und ein Picknick am überdachten Lagerfeuer mit Punsch.

Wenn die Ostsee Temperaturen von minus 10 Grad und darunter anzeigt, beginnen die Herzen der Eisbader höher zu schlagen. Am Jahreswechsel ist das Bad in den kalten Fluten schon zur Tradition geworden, das meist mehr Zuschauer als Badegäste anlockt. Zinnowitz auf Usedom macht aus dem Abbaden und der Eröffnung der Winterbadesaison eine richtige Party. Der Karnevalsverein sorgt für ausgelassene Stimmung und die kostümierten Eisbader für schöne Schnappschüsse. Stephan Rudolph-Kramer


KommentierenDrucken
Runderneuert: <em>Das Hotel Buschhaus auf Juist <tbs Name=" width="125" border="0" align="left" class="orientation-landscape aspect-16" />
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige