Anzeige

Schöne Bescherung: Die Gastronomie ist zufrieden

© Klaus Hilkmann

Niedersachsen

Umsatzstarker Budenzauber

Gastronomie im Osnabrücker Land hat von den Weihnachtsmärkten der Region profitiert

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006

OSNABRÜCK. „Was uns jetzt noch fehlt, sind Minustemperaturen, damit der Punsch noch besser schmeckt.“ Oliver Mix vom Osnabrücker Stadtmarketing hat allen Grund sich auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt der Hansestadt zu freuen: Osnabrück belegt in einer bundesweiten Hitliste der attraktivsten Weihnachtsmärkte einen Platz auf dem Siegerpodium.

Bessere Noten bekamen in einer Studie der Universität Hagen allein das westfälische Holzwickede und Michelstadt im Odenwald. „In Sachen Atmosphäre sind wir sogar ganz vorn“, verweist Mix auf die einmalige Lage des Osnabrücker Weihnachtsmarktes direkt vor dem historischen Rathaus, in dem 1648 der Westfälische Frieden besiegelt wurde. Zu den Bewertungskriterien der Untersuchung zählten zudem Familienfreundlichkeit und Erreichbarkeit des Marktes.

Bis kurz vor Heiligabend erwarten die Beschicker in Osnabrück rund 600.000 Besucher, die auch in den umliegenden Gastronomiebetrieben die Kassen klingeln lassen werden. DEHOGA
weiter mit Mausklick...
-GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
Dieter Westerkamp ist in Feiertagslaune: „Viele Gäste verbinden ihren Marktbummel mit einem gemütlichen Weihnachtsessen mit Freunden oder Kollegen. Das bringt auch der Gastronomie zusätzlichen UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
.“

Auch im Osnabrücker Land und dem Emsland hat sich ein Besuch der Märkte gelohnt. „Alle haben sich von ihrer besten Seite gezeigt“, betont der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Osnabrücker Land, Günter Droste. Sehr gut besucht waren jeweils an den Tagen am und vor dem 2. Advent etwa der Bad Rothenfelder Weihnachtsmarkt und der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt unter Schlosszinnen im Innenhof der Schelenburg bei Schledehausen sowie der Weihnachtsmarkt in Hasbergen am dritten Adventswochenende. hil


KommentierenDrucken
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige