Anzeige

Auszeichnung

Vier Sterne für den Linslerhof

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008
 Brit Glocke

ÜBERHERRN. Qualität überzeugt: Das saarländische Hotel Linslerhof ist jetzt vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, DEHOGA
weiter mit Mausklick...
, mit 4-Sternen ausgezeichnet worden. In nur wenigen Wochen ist es dem Team um Geschäftsführerin Brigitte von Boch-Galhau und Direktor Martin Kirsch gelungen, alle notwendigen Richtlinien zu erfüllen und die Prüfungskommission zu überzeugen.

"Unaufdringlicher Service, ein hohes Maß an Komfort und eine gute Küche sind für uns die Erfolgskriterien für die Zukunft", sagt Brigitte von Boch-Galhau. In den 90er Jahren hat die Geschäftsführerin und Ehefrau von Wendelin von Boch-Galhau, Vorstandsvorsitzender der Villeroy & Boch AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
, den 900 Jahre alten, historischen Gutshof mit viel Liebe zum Detail zu einer modernen Hotelanlage mit 64 Zimmern umgebaut.

Dabei gelang es ihr, den Charme des über 330 Hektar großen Gutsgeländes zu erhalten und gleichzeitig Hotelbetrieb, Tagungsbereich, Gastronomie sowie WellnessEigenständiges Wort, das in der englischen Sprache seit mindestens 350 Jahren existiert und sich nicht - wie immer wieder behauptet - aus den Begriffen "wellbeing"und "fitness"zusammensetzt.
weiter mit Mausklick...
in ein stimmiges Gesamtensemble einzubinden.

Mit dem Linslerhof hat im Saarland jetzt das 14. Haus die begehrte 4-Sterne-Auszeichnung des Hotel- und Gaststättenverbandes erhalten. Ausgezeichnet werden nur Hotels, die sich einem strengen Katalog aus Mindestkriterien unterziehen und zusätzliche Punkte im Hard- und Servicebereich abdecken, die dem hohen Anspruch "First Class" gerecht werden.

www.linslerhof.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Königstuhl: Neues Luxus-Hotel geplant

Der Heidelberger Unternehmer Matthias Hoffmann will in 568 Metern Höhe 30 Suiten und ein Restaurant mit gehobener Gastronomie eröffnen. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige