Anzeige

Bayern

Wilde Schweine, magische Genüsse

Orient trifft Okzident beim kulinarischen Herbst in Bad Windsheim / Sechs Häuser beteiligen sich in diesem Jahr

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2007/41 vom 13. Oktober 2007
von

BAD WINDSHEIM. Eine kulinarische Erfolgsgeschichte der Gastronomie in Mittelfranken wird fortgeschrieben. Vom 5. Oktober bis 4. November laden sechs Gastronomen aus dem Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Winds-heim wieder zum „kulinarischen Herbst“ mit einem besonderen Menüangebot ein.

Seit die Arbeitsgemeinschaft kulinarischer Herbst vor mehr als 30 Jahren startete, hat die Veranstaltung zahlreiche Nachahmer gefunden. Quer durch Deutschland finden inzwischen solche „Herbste“ statt. Dass das Original immer noch Gäste von weither nach Bad Windsheim und Umgebung lockt, werten die westmittelfränkischen Wirte als ein Zeichen der herausragenden Qualität. Viele Gäste verbinden ihren Herbsturlaub im Fränkischen mit den Gaumenfreuden. Sechs Landgasthäuser und Hotels bestreiten in diesem Jahr den kulinarischen Herbst.

Unter dem Motto „Früchte des Herbstes“ streift der Küchenmeister des Arvena Reichstadt Hotels in Bad Windsheim durch die europäischen Wälder und bringt „wilde Schweine, sanfte Rehe und bunte Beeren“ auf die Menükarte. „Harmonie zwischen den Kulturen“ will das Windsheimer Flair Hotel zum Storchen in der vermitteln. Dazu verbindet die Küche des Hauses europäische und arabische Genüsse. Dass Kochen auch ein Stück Magie ist, von diesem Gedanken haben sich die Küchengeister des Landgasthofs Goldener Stern in Trautskirchen inspirieren lassen. Im „Hexenkessel“ der Küche werden raffiniert gewürzte Gerichte geboten. Das Motto „Land zwischen Feuer und Eis“ greift der GasthofBeherbergungsbetrieb, der einem Schank- oder Speisebetrieb angeschlossen ist.
weiter mit Mausklick...
Hammer in Neuhof/Zenn auf. Auf der Karte des „kulinarischen Herbstes“ stehen vor allem Fischgerichte der traditionellen aber auch modernen Küche Islands. In die Region des Piemont entführt das Ristorante e Pizzeria Rio Vivo in Bad Windsheim seine Gäste. Im Mittelpunkt dabei stehen landestypische Wildspeisen und besondere Reisgerichte und nicht zuletzt die Rotweine des Piemont. „Fisch und Me(h)er“ hat der Landgasthof Rangau in Markt Erlbach als Motto gewählt. Auf der Karte finden sich neben diversen raffinierten Fischgerichten, internationale und mediterrane Menüs. Ulrich Brühschwein

www.tourismus.bad-windsheim.de


KommentierenDrucken
Stunde der Klarheit:<em> Margit Koller, Geschäftsführerin der Choice Hotels Franchise GmbH (Mitte), Hermann Frömmrich und Silvia Mangels <tbs Name=" width="125" border="0" align="left" class="orientation-landscape aspect-15" />
Auch interessant

Mit Brief und Siegel

Jetzt ist es amtlich: Eine besonders hohe Gastfreundlichkeit und ein außergewöhnlicher Service, das sind die Kennzeichen des Quality Ambassador Hotels am Heidenkampsweg. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige