Anzeige

Baden & Württemberg

Zeppelin ohne Schwimmbad

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/29 vom 19. Juli 2008

STUTTGART. Das Steigenberger Hotel Graf Zeppelin hat sein Schwimmbad abgeschafft. „Wir haben unseren Pool stillgelegt, weil er unwirtschaftlich ist“, sagte Direktor Bernd Zängle gegenüber den Stuttgarter Nachrichten. In einem Stadthotel würde ein Bad nur von 2,5 Prozent der Übernachtungsgäste genutzt. Zängle setzt stattdessen auf WellnessEigenständiges Wort, das in der englischen Sprache seit mindestens 350 Jahren existiert und sich nicht - wie immer wieder behauptet - aus den Begriffen "wellbeing"und "fitness"zusammensetzt.
weiter mit Mausklick...
und Beauty. Die bestehende Anlage wird für 1 Mio. Euro ausgebaut. Nach dem Badeschluss im Zeppelin haben jetzt nur noch fünf der 160 Stuttgarter Hotels einen Pool: Martim, Le Méridien, Pullman Fontana, Rema Ruff und Azenberg. red


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige