Anzeige

Nordrhein-Westfalen

Zur Bootsmesse am Start

Golden Tulip-Kette neuer Pächter des 288-Zimmer-Hotels an der LTU-Arena / Direktorin: Nicola Stratmann / Eröffnung Mitte Januar

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006
von

DÜSSELDORF. Das „Lieblingsprojekt“ des Oberbürgermeisters Erwin ist nicht länger Bauruine. Das 288-Zimmer-Hotel an der LTU-Arena nahe MesseIm wirtschaftlichen Sinne eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Veranstaltung auf einem bestimmten Gelände, die es Produzenten oder Verkäufern einer Ware bzw.
weiter mit Mausklick...
und Airport hat endlich einen Pächter gefunden. Die niederländische Golden-Tulip-Kette hat einen 20-Jahres-Vertrag unterschrieben. In drei Wochen wird das 3-Sterne-Hotel Tulip Inn zur Boots-Messe eröffnen. Regional-Direktorin Nicola Stratmann, die ihren Ruf als Trouble-Shooterin zu verteidigen hat, rechnet zu diesem Termin dank des Eröffnungspreis-Specials von 99 Euro mit voller Auslastung.

Dieses Hotel auf dem von Überkapazitäten bedrohten Düsseldorfer Markt im Jahr 2007 zu platzieren, stellt für die Dortmunder Hotelkauffrau wieder einmal eine „große Herausforderung“ dar. „Zumal ich alle Möglichkeiten habe, dem Baby das Laufen beizubringen und hier meine eigene Handschrift hinterlassen kann“, strahlte die 40-Jährige jetzt bei der ersten PräsentationZweckbestimmte und am Empfänger orientierte Information, welche versucht, den Kommunikationsfluss zu verbessern und Expertenwissen durch Darstellung oder Darbringung eines Produkts, einer Serviceleistung oder einer Information anderen zugänglich zu machen.
weiter mit Mausklick...
des neuen Hotels für rund 120 geladene Gäste.

Was in ihr steckt, das hat die Powerfrau spätestens bei der ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
der Leitung des rote Zahlen schreibenden Golden Tulip Airport Hotels in Dortmund im Jahre 2000 bewiesen. Schon 2003 wurde das Haus mit dem Company-Award „Best Hotel of the Year“ belohnt, den es auch 2004 und 2006 wieder errang. Gemeinsam mit ihrem 45-köpfigen Team, viel persönlichem Engagement und ungewöhnlichen Ideen gelang Stratmann diese Leistung. 2002 machte das niederländische Mutterhaus sie daher zur Regional-Direktorin NRW. Sie ist seitdem für vier Hotels verantwortlich.

Stratmann will auch in Düsseldorf ihre bemerkenswerte Führungsphilosophie einsetzen. Sie glaubt, dass für den Erfolg eines Unternehmens vor allem ein angenehmes, soziales und mitarbeiterfreundliches Umfeld entscheidend ist. „Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Wir sind zwar wie eine große Familie, funktionieren aber wie eine FirmaBezeichnung für den Namen eines Kaufmanns, unter dem dieser im Handelsverkehr seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.
weiter mit Mausklick...
. Das spüren auch die Gäste und fühlen sich wohl, kommen also wieder“, so Stratmann.

Zunächst muss das Team für Düsseldorf stehen. Bis zur Eröffnung im Januar stellt Stratmann 20 Mitarbeiter ein. Bis Herbst kommen 50 hinzu. Acht Azubis werden demnächst ihre Ausbildung im Golden Tulip Inn Arena beginnen.

Der Trumpf des neuen Hotels ist der Blick in die Multifunktions-Arena, die mit Auftritten von Phil Collins und Madonna und anderen Events punkten kann. Auch die direkte Anbindung an Messe, Flughafen und Autobahnen gilt als Vorteil.

Als problematisch beim Füllen der 516 Betten wird von Experten allerdings der Standort auf der „Grünen Wiese“ betrachtet. Gäste bevorzugten heute eher ein fußläufig erreichbares städtisches Umfeld. Das Restaurant-Bar-Lounge-Konzept „Branche“ mit einem vielseitigen Gastronomie-Angebot von All-Day-Frühstück bis Jazz-Dinner soll diesem Manko etwas entgegen setzen.

Stratmann will die Auslastung sukzessive aufbauen mit dem Ziel von zunächst 50 Prozent. „Wir legen mehr Wert auf die Qualität unserer Gäste als auf Volumen.“ Zur GDS im Februar und zur ProWein im März will Stratmann Zimmerpreise bis 159 Euro erzielen. Später könne es Messepreise bis zu 380 Euro geben.

Golden Tulip mit Sitz in Amersfoort (NL) und in Lausanne (CH) will die vergangenes Jahr gestartete Expansion rasch vorantreiben. Bis 2010 soll die Zahl von 500 derzeit betriebenen Hotels verdoppelt werden, davon allein 100 Häuser im deutschsprachigen Raum. Die Übernahme einer deutschen HotelketteZusammenschluss mehrerer Hotelbetriebe unter einheitlicher Leitung.
weiter mit Mausklick...
ist dabei im Gespräch.

KonzernZusammenschluss mehrerer rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit unter einer einheitlichen Leitung die verbundenen Unternehmen werden als Konzernunternehmen bezeichnet .
weiter mit Mausklick...
-Chef Hans Kennedie bestätigte, dass in Düsseldorf und Hamburg weitere Golden Tulip Hotels entstehen werden. Auch die deutsche Konzernzentrale soll innerhalb der nächsten fünf Jahre nach Düsseldorf verlegt werden. Gundula Marx


KommentierenDrucken
Runderneuert: <em>Das Hotel Buschhaus auf Juist <tbs Name=" width="125" border="0" align="left" class="orientation-landscape aspect-16" />
Auch interessant

Der Charme ist geblieben

Der Aufwand trägt Früchte: Das von Grund auf renovierte Hotel Buschhaus auf der Nordseeinsel Juist ist zurück im Markt. mehr...

Weitere Artikel aus Regional und Lokal vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige