Wellness

Wellness im Visier: Die Vorträge beim ITB Expertenforum Wellness bringen Wellness-Hoteliers up to date

© Colourbox.de

Termin

ITB wieder Treffpunkt für Wellness-Experten

2. März 2016

BERLIN. Fakten zum Wellnessmarkt und Best Practice aus der Branche – darum geht es beim Expertenforum WellnessEigenständiges Wort, das in der englischen Sprache seit mindestens 350 Jahren existiert und sich nicht - wie immer wieder behauptet - aus den Begriffen "wellbeing"und "fitness"zusammensetzt.
weiter mit Mausklick...
, das von den auch in diesem Jahr wieder zur Internationalen Tourismusbörse in Berlin veranstaltet. Hier referieren internationale Experten aus Afrika, Großbritannien, Ungarn und Österreich zu Themen wie dem Benchmark „Internationaler & SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
Reise-Monitor“, den Wellness-Trends 2016, der afrikanischen Wellness-Branche oder dem Blogger- und Social-Media-Hype.

Das ITB Expertenforum Wellness zählt seit mehr als zehn Jahren zu den Treffpunkten für die Wellness-Tourismus Branche. Die international ausgerichtete Veranstaltung rückt dabei immer wieder Trendthemen vor deren Etablierung im Markt, aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Branche und Best-Practice-Beispiele aus der Wellness-Hotellerie in den Fokus.

Blick über den Tellerrand

Dabei kommen außer Experten aus Europa, Amerika und Asien auch immer wieder Wellness-Profis aus bislang in der Branche weniger beachteten Regionen zu Wort. „Wir dürfen Entwicklungen der Wellness-Branche nicht nur durch unsere europäische Brille betrachten, sondern müssen immer wieder über den Tellerrand blicken", sagt Michael Altewischer, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
der Wellness-Hotels & Resorts. "Viele Entwicklungen verlaufen in den unterschiedlichen Region der Welt ähnlich - lokale Traditionen, sozioökonomische und strukturelle Gegebenheiten bringen aber auch regionale Besonderheiten hervor.“

So wird beim diesjährigen ITB Expertenforum Wellness erstmals eine Expertin aus Ghana sprechen. Dzigbordi Kwaku Dosoo hat unter anderem eine mehrfach auszeichnete Spa- und Lifestyle-Gruppe ins Leben gerufen und berichtet auf der ITB über die Besonderheiten der afrikanischen Spa- und Wellness-Branche. Dabei zeigt sie Traditionen sowie Innovationen auf und erläutert, welche Zukunftschancen sie für Wellness auf dem Kontinent sieht.

Benchmarks und Trends

Aktuelle Wellness-Trends und Zahlen zu den Wellnessmärkten weltweit beleuchtet László Puczkó, geschäftsführender GesellschafterBegriff aus dem Handelsrecht sowie dem Gesellschaftsrecht für einen Teilhaber bzw.
weiter mit Mausklick...
des ungarischen Beratungsunternehmens Xellum. Er stellt zur ITB den vierten internationalen Wellness & Reise-Monitor vor, berichtet über Benchmarkzahlen von weltweit agierenden Anbietern und zeigt die größten Wachstumspotentiale für die Brache. In einem zweiten Vortrag setzt sich Puczkó zudem mit der Frage auseinander, wo die Grenze zwischen allgemein immer gesundheitsbewussteren Hospitality-Dienstleistungen und der Motivation speziell für einen Wellnessurlaub verläuft.

Aber auch die Wellness-Trends 2016 für den deutschsprachigen Wellnessmarkt kommen nicht zu kurz. Wibke Metzger, Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts, zeigt auf Grundlage der aktuellen Marktbefragung die Entwicklung in der Wellnesshotellerie sowie die aktuellen Bedürfnisse und Wünsche der Gäste an einen Wellnessurlaub auf.

ThemenalarmKommentierenDruckenZur einseitigen Ansicht wechseln
Laden zum Fachforum Wellness: Das Team der Wellness-Hotels & Resorts
Auch interessant

Wellness-Hotels laden zum Fachforum auf die ITB

Trends in Asien und Amerika, Verkaufspsychologie, Qualitätsmanagement, Best Practice - das steht auf dem Programm des ITB Fachforums Wellness am 5. März in Berlin. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige