Anzeige

Gutes Geschäftsjahr: Auch im Jahr 2015 kann Accorhotels seinen Umsatz steigern

© Accorhotels

Kettenhotellerie

Accorhotels meldet Umsatzplus von 2,3 Prozent

18. Februar 2016

PARIS. Die HotelketteZusammenschluss mehrerer Hotelbetriebe unter einheitlicher Leitung.
weiter mit Mausklick...
meldet für das abgelaufene GeschäftsjahrDie Zeitspanne, für die ein Jahresabschluss angefertigt werden muss sie beträgt höchstens 12 Monate.
weiter mit Mausklick...
2015 ein Umsatzplus von 2,3 Prozent. Damit erwirtschaftet das Unternehmen weltweit insgesamt 5,581 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis wuchs um 9,4 Prozent auf 244 Mio. Euro.

Deutschland und Großbritannien waren mit einem Umsatzplus von 4,5 und 5,9 Prozent die kräftigsten Wachstumsmotoren in Zentral-, Nord- und Osteuropa für den KonzernZusammenschluss mehrerer rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit unter einer einheitlichen Leitung die verbundenen Unternehmen werden als Konzernunternehmen bezeichnet .
weiter mit Mausklick...
. in Südeuropa erzielten insbesondere Spanien mit 11,4 Prozent und Italien mit 9,6 Prozent hohe Zuwächse. In Frankreich entwickelte sich der UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
im Jahr 2015 mit einem Minus von 0,5 Prozent leicht rückläufig. Dies ist auf ein starkes Umsatzminus im 4. Quartal (Minus 6,6 Prozent) in Folge der Anschläge vom 13. November zurückzuführen.

„Accorhotels hat im Geschäftsjahr 2015 bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Die Dynamik der strategischen, operativen und kulturellen Umstrukturierung, die Qualität ihrer Umsetzung und die Motivation der Mitarbeiterteams sind in allen Geschäftsbereichen konkreter Bestandteil der Arbeit", sagt , CEO von Accorhotels. Zudem wolle der Konzern sein Wachstum weiterhin aktiv und zukunftsorientiert vorantreiben, so Bazin weiter. Klare Prioritäten seien die Position des Konzerns als weltweit führender Hotelbetreiber weiter auszubauen und die operativen sowie finanziellen Ergebnisse kontinuierlich zu steigern.

Wichtige Transaktionen der Hotelkette waren unter anderem die ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
des Konzerns Fairmont Raffles Hotels International und die Gründung eines neuen Franchisenehmers mit 85 Hotels in Europa. Zu den Herausforderungen für den Konzern im Jahr 2015 gehörte die Situation nach den Terror-Anschlägen von Paris sowie die wirtschaftlich angespannte Situation in Brasilien. Außerdem eröffnete das Unternehmen im vergangenen Jahr weltweit 229 neue Hotels mit insgesamt 36.172 Zimmern. red/id


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neue Zimmerformate: Bei der Marke Jo & Joe will Accorhotels neue Wege gehen
Auch interessant

Accorhotels will mit Jo & Joe Millennials locken

Bis 2020 sollen weltweit 50 Häuser der neuen Marke eröffnen. Der Hotelkonzern will dabei neue Wege, abseits von Branchenstandards gehen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige