Anzeige

Preisträger Food: Marc Uebelherr

© Veranstalter

Preise & Trophäen

Deutscher Gastronomiepreis 2016 verliehen

22. Februar 2016

BERLIN. Die Sieger des Deutschen Gastronomiepreises 2016 stehen fest: Bei der Preisverleihung im Axica Kongresszentrum in Berlin konnte sich gegen eine starke Konkurrenz
weiter mit Mausklick...
durchsetzen. Mit seinem Restaurant Oh Julia in München und seinem unternehmerischen Erfolg wurde er Preisträger in der Kategorie „Food“.

Italienisches Essen, französisches Brot

"Im Oh Julia vereint Uebelherr die schmackhaftesten Komponenten verschiedenster kulinarischer Nationalitäten: Antipasti, Pizza und Salate haben einen italienischen Einschlag, das Brot aus der hauseigenen Bäckerei wird nach französischem Rezept gebacken. All das geschieht direkt vor den Augen der Kunden", so die Jury. Die völlige Offenheit zwischen Küche und Gastraum sorge für ein Maximum an Authentizität. "Mit der Auszeichnung wollen wir den Mut und Ideenreichtum von Marc Uebelherr wertschätzen", so der Juryvorsitzende Martin Hötzel, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
VertriebBetriebswirtschaftliche Funktion im Sinne von Absatz.
weiter mit Mausklick...
und Marketing der Warsteiner Gruppe.

Panoramablick über schwäbische Kleinstadt

In der Kategorie „Beverage“ wurde ein Siegerduo gekürt: und wurden für ihren Mut und ihre außergewöhnliche gastronomische Leistung ausgezeichnet, hoch oben im Schorndorfer Postturm die Taos Skybar zu etablieren.

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

"Die Harmonie zwischen Alexander Dohnt und Maik Richter ist faszinierend", so die Jury. "Dohnt bringt von seinen Reisen um die Welt Ideen mit, die das Team gemeinsam umsetzt. Die Kreativität sowie deren Umsetzung haben uns restlos überzeugt." Dazu trägt auch der ungewöhnliche Ort bei, an dem die beiden ihre Bar eröffnet haben: Im neunten und zehnten Stockwerk des Postturms – im beschaulichen Schorndorf. Cocktailvariationen, exklusive Weine sowie aufeinander abgestimmte Whiskey- und Zigarrenangebote gehören zu den Offerten des Lokals.

Ein Leuchtturm - über den Schwarzwald hinaus

Der Warsteiner PreisTransaktionspunkt zwischen Angebot und Nachfrage eines Produkts bzw.
weiter mit Mausklick...
für das Lebenswerk ging in diesem Jahr an , der „als Gastgeber und als Mensch nachhaltig Maßstäbe in der gastgebenden Branche gesetzt hat“, wie der Juryvorsitzende Martin Hötzel die Entscheidung begründet. Hermann Bareiss übernahm im Alter von 29 Jahren das kleine Familienhotel, das seine Mutter gründete. In den darauffolgenden Jahrzehnten führte er das „Bareiss“ zielsicher an die Spitze der europäischen Hotellerie: Heute zählt das 5-Sterne-superior-Hotel zu den beliebtesten und besten Ferienhotels Europas.

Nach der Preisübergabe des Lifetime Award durch Catharina Cramer, geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei und Schirmherrin der Jury, gab es Standing Ovations für Hermann Bareiss. "Du bist ein Leuchtturm in unserer Branche", sagte DEHOGA
weiter mit Mausklick...
-Präsident Ernst Fischer in seiner Laudatio. Als Gastgeber lebe Bareiss immer nach dem Grundsatz, dass es für den Gast kein „Nein“ gebe. Die Mitarbeiter seien stolz darauf, für ihn zu arbeiten. „Einen schöneren Vertrauensbeweis kann man einem Chef nicht geben“, hebt Fischer hervor. ai/bbr

Ausführliche Porträts über die Preisträger folgen in den kommenden AHGZ-Ausgaben.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Begehrte Trophäe: Der Deutsche Gastronomiepreis, auch Warsteiner Preis genannt
Auch interessant

Jetzt für den Deutschen Gastronomiepreis 2017 bewerben

Die Jury freut sich über Bewerber, die inspirierende unternehmerische Konzepte und Ideen aus allen Betriebsarten bieten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Bareiss
H.P.O. Breuer

Bareiss

H.P.O. Breuer im Gespräch mit Hermann Bareiss. Humorvoll und doch mit Tiefgang erzählt Hermann Bareiss aus seinem Leben, berichtet aus der Geschichte des Hotels und gewährt Blicke ins Familien-Fotoalbum. Entstanden ist ein Buch, das auch ein Stück deutscher Zeitgeschichte lebendig werden lässt.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige