Anzeige

Gehört zur Weltspitze: Rasmus Kofoed

© Restaurant

Guide Michelin

Erstmals drei Sterne in Skandinavien

25. Februar 2016
 Christoph Aichele

KOPENHAGEN. Der für Nordeuropa ist soeben erschienen und wartet mit handfesten Überraschungen auf. Denn erstmals vergibt der Restaurantführer in Skandinavien drei Sterne, allerdings nicht, wie von vielen erwartet, an den Kopenhagener Ausnahmekoch (Noma), der "nur" mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde.

Die Höchstnote geht an (Geranium, Kopenhagen) und Esben Holmoe Bang (Maaemo, Oslo), sie sind nun mit jeweils drei Sternen in der Oberliga der nordischen Gourmetküche angelangt. Beide Köche haben internationales Renomnee, Kofoed gewann unter anderem 2011 den Bocuse d'Or in Lyon.

Kofoed verwendet nur biologisch angebaute Produkte aus Skandinavien. Er ist verspielt und minimalistisch zugleich und lässt bis zu 15 Gänge auftragen, in kurzer Abfolge. "Es darf sich niemand langweilen", sagt der Koch, der auf Techniken der Molekularküche zugreift und ein Freund kräftiger Aromen, Kräuter und Gewürze ist.

Ganz ähnlich geht Esben Holmoe Bang vor. Er setzt auf Naturprodukte teils sehr spezieller Art, ist Entdecker und Forscher zugleich. "Wir sprechen mit dem Fischer – er weiß alles über die Fische. Wir gehen zum Förster, er weiß alles über den Wald, und was in ihm wächst", so Bang. Fast folgerichtig, dass auch Produkte vom Baum auf der Karte stehen. So werden Krustentiere mit Fichtenbutter kombiniert und Makrele mit Ulmenblättern. Das Dessert besteht beispielsweise aus Holz und Blättern vom Johannisbeerstrauch.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Will neues wagen: René Redzepi plant eine Pause des Noma
Auch interessant

Noma-Chef plant Pause

Das mehrfach ausgezeichnete dänische Lokal Noma wird Anfang 2017 vorerst schließen. Spitzenkoch René Redzepi will dann einen „urbanen Bauernhof“ betreiben. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

Kurt Weid, Järfälla
Kurt Weid, Järfälla

26.02.2016 um 09:36

Betreff: Sterne in Skandinavien

Ich finde es viel mehr bemerkenswerter, dass erstmals meine Kollegin Karin Fransson auf der kleinen Insel Öland - welche total Autodidakt als Koch ist – endlich ihren ersten (wohlverdienten) Stern bekommen hat! Etliche der schwedischen "Sterneköche" sind bei Ihr in die Lehre gegangen. Grüsse Kurt Weid