Anzeige

Typisch Familotel: Kinderattraktionen wie der Kinderpool im Familotel Klub Krug im Fichtelgebirge

© Familotel AG

Geschäftszahlen

Familotel meldet gute Jahresergebnisse

16. März 2016

AMERANG. Auch mit lässt sich offenbar Geld verdienen. Das zeigt die Kooperation , deren Hotels auf Familien spezialisiert sind. Denn die Hotels konnten im abgelaufenen GeschäftsjahrDie Zeitspanne, für die ein Jahresabschluss angefertigt werden muss sie beträgt höchstens 12 Monate.
weiter mit Mausklick...
2015 ein weiteres deutliches Plus beim durchschnittlichen Gesamtumsatz pro verfügbarem Zimmer (TRevPar) erzielen. Dieser Wert verbesserte von 161,75 Euro auf 173,61 Euro, was einem Wachstum von 7,3 Prozent entspricht. Die Auslastung der einzelnen Betriebe entwickelte sich ebenfalls positiv von 68,74 auf aktuell 69,97 Prozent, was eine Steigerung um 1,23 Prozentpunkte bedeutet.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Hotelverbund insgesamt ein Umsatzwachstum in Höhe von 8,3 Prozent gemeldet, für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 beträgt das Plus weitere 8,63 Prozent – immer bereinigt um die Inflationsrate der jeweiligen Länder und Änderungen im Kooperationsportfolio. Insgesamt erzielten die Mitgliedsbetriebe im Jahr 2015 einen Nettoumsatz in Höhe von 138,2 Mio. Euro.

„Die Zahlen zeigen, dass wir mit unserem Konzept und unserer konsequenten Ausrichtung auf die ZielgruppeEine von der Marketingabteilung oder vom Unternehmer festgelegte Auswahl von Marktteilnehmern, an die sich ein Angebot oder eine Maßnahme richtet .
weiter mit Mausklick...
Familie absolut richtigliegen“, sagt Familotel-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
. „Zudem ist die Akzeptanz der Marke Familotel seitens der Gäste sehr hoch. Dies erreichen wir durch ein effektives Marketing vonseiten der Familotel-Zentrale, das die Partner entlastet, sodass sich diese komplett auf ihre Kernkompetenzen als Gastgeber konzentrieren können. Insgesamt untermauert Familotel seine Position als attraktive Kooperation für mittelständische, inhabergeführte Hotelbetriebe, die sich auf Familien ausgerichtet haben und sich konzeptionell und wirtschaftlich weiterentwickeln möchten.“

Der 1994 gegründete Hotelverbund Familotel umfasst derzeit 54 Mitgliedsbetriebe, davon 28 in Deutschland, 19 in Österreich, fünf in Italien, ein Hotel in der Schweiz und ein Hotel in Ungarn. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
20 Jahre am Markt: Die Kooperation Familotel
Auch interessant

Familotel mit 2014 zufrieden

Der Umsatz ist gestiegen. Gleichzeitig kündigt die Kooperation neue Dienstleistungen für ihre Mitglieder an. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige