Anzeige

Haben viel vor: Michael Albert (links) und André Schulz von Familotel

© Brit Glocke

ITB News

Familotel will eigene Hotels entwickeln

9. März 2016
 Brit Glocke

BERLIN. Die wird künftig auch eigene Familotels entwickeln. Für einen ersten Betrieb in Süddeutschland soll noch in diesem Jahr die Planung abgeschlossen werden, im nächsten Jahr der Bau beginnen. Das meldet Familotel-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
im Rahmen der .

Den genauen Standort des neuen Familotels will Albert noch nicht nennen, auch nicht wer der Bauherr ist. Nur soviel: Das neue Familotel wird 70 Zimmereinheiten umfassen und von der Kooperation mit ihrer Expertise unterstützt. "Damit öffnet sich Familotel für Investoren, Projektentwickler und Family Offices", sagt Marketing-Direktor . "Und es zeigt auch, dass in der Ferienhotellerie durchaus eine relevante RenditeTatsächlicher Jahresertrag des im Unternehmen eingesetzten Kapitals.
weiter mit Mausklick...
erwirtschaftet werden kann."

Die 54 Mitgliedshäuser umfassende Kooperation für Familienhotellerie meldet darüber hinaus eine Umsatzsteigerung von 8,63 Prozent für 2015. Ingesamt erzielten die Mitgliedsbetriebe im vergangenen Jahr einen Nettoumsatz in Höhe von 138,2 Mio. Euro.

Auch die Total Average Room RateEngl. = durchschnittlicher Zimmerpreis.
weiter mit Mausklick...
(TARR) konnte um 4,6 Prozent auf 247,77 Euro (2014: 236,78 Euro) gesteigert werden. Beim durchschnittlichen Gesamtumsatz pro verfügbarem Zimmer (TRevPar) verzeichnet Familotel ein Wachstum von 7,3 Prozent auf 173,61 Euro (2014: 161,75 Euro). Die Auslastung der einzelnen Betriebe entwickelte sich ebenfalls positiv und liegt derzeit bei 69,97 Prozent (2014: 68,74%).

Der 1994 gegründete Hotelverbund Familotel umfasst derzeit 28 Mitgliedsbetriebe in Deutschland, 19 in Österreich, fünf in Italien, ein Hotel in der Schweiz und ein Haus in Ungarn.


ThemenalarmKommentierenDrucken
20 Jahre am Markt: Die Kooperation Familotel
Auch interessant

Familotel mit 2014 zufrieden

Der Umsatz ist gestiegen. Gleichzeitig kündigt die Kooperation neue Dienstleistungen für ihre Mitglieder an. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Future Service sells
Hans-Jürgen Hartauer

Future Service sells

Kunden kaufen keine Produkte, sondern Lebenswelten. Wie Sie mit der richtigen Strategie für den Service von Morgen gerüstet sind. Die Zukunft des Service – von der Verpackung bis zur Verabschiedung.

mehr...

Service und Verkauf in der Bäckerei
Ursula Ahland

Service und Verkauf in der Bäckerei

Besser verkaufen in der Bäckerei mit Spaß an der Arbeit, glücklichen Kunden und zufriedenen Chefs.

mehr...

Frühstück - Chancen für die Bäckerei
Werner Kräling | Pierre Nierhaus | Bernd Kütscher | Rainer Veith

Frühstück - Chancen für die Bäckerei

Das Buch „Frühstück – Chancen für die Bäckerei“ bietet alles Wissenswerte rund um das Frühstücksgeschäft.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige