Anzeige

Lob von Minister Markus Söder: Margot und Günter Steinberg

© DEHOGA Bayern

Auszeichnung

Finanzmedaille für Margot und Günter Steinberg

21. Januar 2016
 Christoph Aichele

MÜNCHEN. Für ihre besonderen Verdienste hat Finanzminister das Münchner Gastronomen-Ehepaar Margot und Günter Steinberg mit der Bayerischen Finanzmedaille ausgezeichnet.

Söder würdigte das langjährige Engagement der Preisträger als Unternehmer in Bayern. „Auch dies ist eine Form von Heimatverbundenheit“, sagte er. Lebendiges Unternehmertum sei Grundlage für Arbeitsplätze, Wirtschaftskraft und Wohlstand im Freistaat. Beispielhaft sei vor allem auch das große soziale Engagement der Geehrten.

Das Ehepaar Margot und Günter Steinberg leiten seit rund 20 Jahren den Hofbräukeller München und das Hofbräu Festzelt auf dem Oktoberfest. Sie engagieren sich daneben seit Jahren unter anderem in Aktionen für Unicef und für sozial Benachteiligte in München. 2010 gründeten sie die gemeinnützige Stiftung „`s Münchner Herz“, ein Hilfsangebot für Menschen jeden Alters in München mit vielfältigen Projekten.

Zu den weiteren Geehrten gehören Angelika Diekmann, Gesellschafterin der Verlagsgruppe Passau, Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes, Norbert Reithofer, Vorsitzender des BMW-Aufsichtsrats, sowie Wolfgang Reitzle, ehemaliger CEO der Linde AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Preis für BA und BAMF

München. Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) hat das gemeinsame Team von Bundesagentur für Arbeit (BA) und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit dem Deutschen mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige