Anzeige

Stark in der Ferienhotellerie: Iberostar, hier das Grand Hotel Salomé auf Teneriffa

© Hotel

Geschäftszahlen

Grupo Iberostar wächst kräftig

10. Februar 2016

PALMA DE MALLORCA. Die Investitionen haben sich offenbar ausgezahlt. Die Grupo hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben mehr als 100 Mio. Euro in Renovierung und Modernisierung mehrerer ihrer Hotels gesteckt. Unter anderem wurden Häuser in Spanien, Tunesien, Mexiko und der Dominikanischen Republik auf einen neuen Stand gebracht. Zudem wurden in Madrid und auf Mallorca neue Hotels eröffnet.

Das größere Angebot schlägt sich offenbar auch auf die nieder. Die Grupo Iberostar meldet für das abgelaufene GeschäftsjahrDie Zeitspanne, für die ein Jahresabschluss angefertigt werden muss sie beträgt höchstens 12 Monate.
weiter mit Mausklick...
2015 ein Umsatzplus von 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt erwirtschaftete die spanische Hotelgruppe damit nach eigenen Angaben 1,847 Mrd. Euro.

Besonders gute Zahlen haben dabei die Hotels an den spanischen Destinationen verzeichnet. Vor allem die Balearen, Kanaren und Andalusien konnten hier hinsichtlich der Belegung und RevPaR (Erlös^ Umsatz.
weiter mit Mausklick...
pro verfügbarem Zimmer) ein Plus erwirtschaften. Dies sei nicht zuletzt auf die Konsolidierung des spanischen Marktes und der positiven Entwicklung der Herkunftsmärkte wie Deutschland und Großbritannien zurück zu führen, so Iberostar. Ein bedeutendes Wachstum wies zudem die Anzahl von Reisenden aus den USA und Kanada auf, während sich die europäischen Märkte im Vergleich zum Vorjahr stabil gehalten haben. Der Anstieg lateinamerikanischer Besucher sei hingegen hauptsächlich für Hotels in Mexiko, Brasilien und der Karibik von Bedeutung.

Investitionen in Almundo.com und NT Incoming

Zudem hat Iberostar im vergangenen Jahr sein Engagement in anderen Teilen der Reisebranche verstärkt. So hat das Unternehmen zum Beispiel die Mehrheit der Anteile von Almundo.com erworben, einem 20 Jahren bestehenden, großen Reisebuchungsnetz Argentiniens. Es verfügt über eine Online-Präsenz in 18 lateinamerikanischen Märkten und soll sich in der gesamten Region zum führenden ReisebüroTouristisches Unternehmen, das sowohl als Reisemittler, -makler, -händler als auch als Reiseveranstalter tätig sein kann anerkannte und etablierte Form des stationären Hotel-Vertriebs in Deutschland.
weiter mit Mausklick...
entwickeln, sowohl online als auch bei den herkömmlichen Reisebüro-Buchungen.

Darüber hinaus erwarb Grupo Iberostar Ende 2015 NT Incoming, eine Incoming-Gesellschaft mit zwölf Niederlassungen in Spanien und einem für europäische Reiseveranstalter wichtigen Serviceangebot. Teil dieser Transaktion war auch der Kauf von New Travelers, einem spanischen Großhandelsreisebüro mit Spezialisierung auf den VertriebBetriebswirtschaftliche Funktion im Sinne von Absatz.
weiter mit Mausklick...
von Reisepaketen in die Arabischen Emirate, nach Thailand, Vietnam, USA und Russland.

Für das Jahr 2016 sind weitere Renovierungen, vor allem spanischer Hotels, geplant. Insgesamt will die Grupo Iberostar dafür 90 Mio. Euro ausgeben. Zudem sollen sechs neue Hotels eröffnen, darunter drei in Spanien, zwei in Kuba und eins in den USA. Zur Hotelsparte von Iberostar gehören derzeit weltweit mehr als 100 Hotels im 4- und 5-Sterne-Bereich. Sie befinden sich in 17 Ländern. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Bodo Janssen: „Ich war wie ein Manager in der Manege, der seine Mitarbeiter mit Zuckerbrot und Peitsche dazu bringt, Dinge zu tun, die sie nicht machen würden.“
Auch interessant

Erfolg mit Corporate Happiness

Der Uptalsboom-Chef hat es mit seinem Buch „Die stille Revolution“ in die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Was bedeutet ihm der Erfolg? Welche Ziele verfolgt er? mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige