Anzeige

Rolf Westermann, AHGZ-Chefredakteur

© AHGZ-Archiv

Editorial

Hohe Ziele bei Romantik Hotels

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2016/2 vom 16. Januar 2016

Hotel-Kooperationen sind nicht unbedingt Selbstläufer. Viele unterschiedliche Interessen sind unter einen Hut zu bringen. Die teilnehmenden Betriebe müssen so viele Vorteile in der Zusammenarbeit sehen, dass ihre Gemeinschaftskosten und Investitionen in Standards mehr als aufgewogen werden.

Der Chef oder die Chefin einer HotelkooperationJe nach Intensität der Zusammenarbeit kann es sich hierbei um Gelegenheitsgesellschaften, Erfahrungsaustauschgruppen bis hin zu Kooperationen mit einem gemeinsamen Namen bzw.
weiter mit Mausklick...
kann nicht in die Häuser durchregieren. Oft sind Weiterentwicklungen mit langwierigen Diskussionsprozessen verbunden. Ein Konsens ist manchmal nicht möglich. Umso überraschender ist der Vorstoß von , der zur führenden Hotelkooperation in Europa machen will, wie er exklusiv im AHGZ-Interview erklärt. Dazu sucht er 100 neue Partner: Ein ambitioniertes Ziel, das Mut erfordert.

Herzlich, Ihr Rolf Westermann

r.westermann@ahgz.de


ThemenalarmKommentierenDrucken
Will Maßstäbe neu definieren: Romantik-Vorstand Thomas Edelkamp
Auch interessant

Romantik stellt sich der Digitalisierung

Zur Jahrestagung sind in Dresden rund 200 Romantik-Hoteliers zusammengekommen. Über eine neue Marketing- und Vertriebsoffensive soll die Bekanntheit der Marke gesteigert werden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Gastronomie der Sinne
Franziska Schumacher | Sabine Merz

Gastronomie der Sinne

"Gastronomie der Sinne" gibt Anleitung zu neuen Events und Aktionen und ist ein ideales Ideenbuch für Gastronomen.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgewählte Stellenangebote von Jobsterne, Deutschlands Jobportal mit den meisten Stellen für Hotellerie und Gastronomie

Position Unternehmen PLZ Ort
Jungkoch m/w Romantik Hotel Sächsischer Hof D-98617 Meiningen
Mehr Jobs von Romantik…

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige