Anzeige

Muss schließen: Das Novotel Leipzig City

© Screenshot AHGZ/Novotel/Accorhotels

Kettenhotellerie

Ibis und Novotel Leipzig City schließen

21. Januar 2016

LEIPZIG. Die zu gehörenden Häuser Ibis und schließen voraussichtlich Ende Februar. Wie Accorhotels mitteilt gab es unterschiedliche wirtschaftliche Auffassungen mit dem Eigentümer der Häuser. Der Eigentümer hat aktuell mitgeteilt, dass er die Häuser auf unbestimmte Zeit schließen und später mit einer anderen Hotelmarke weiterbetreiben will.

„Wir bedauern den Schritt der außerordentlich. Wir wollten einen Weiterbetrieb der Hotels und haben hierzu in den vergangenen Wochen immer wieder verschiedene Anstöße unternommen, um die Verhandlungen zu unterstützen", sagt Accorhotelssprecher . Die Verantwortung der HotelketteZusammenschluss mehrerer Hotelbetriebe unter einheitlicher Leitung.
weiter mit Mausklick...
gelte nun den betroffenen Mitarbeitern. In Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretern sollen sozialverträgliche Lösungen entstehen, so Kraft weiter. red/id


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neuer Buchungskanal: Accorhotels öffnet sein Portal für externe Hotels
Auch interessant

Accorhotels-Plattform wirbt um externe Partnerhotels

Auch Individualhotels in Deutschland können sich jetzt an das Buchungsportal von Accorhotels anschließen. Für eine Buchung dort zahlen sie 14 Prozent Provision. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (2)

Hotel Geschäftsleitung, Berlin
Hotel Geschäftsleitung, Berlin

22.01.2016 um 08:43

Betreff: Ganz klar ein Fall für:



Novum - übernehmen Sie...

Es würde mich nicht gerade wundern, wenn o.g. Hamburger Hotelgruppe längst seine Fühler ausgebreitet hat.

Roland F.W. Manke, Strande
Roland F.W. Manke, Strande

22.01.2016 um 06:54

Betreff: Ist da eine Bereinigung im Gange?

Angesichts der massiven Zukäufe, dann nur noch einiger weniger verbliebenen größeren Betreiber resp. "Markeninhaber", wird wohl gerade auch in den Ballungszentren mit einer weiteren Bereinigung in den jeweiligen Segmenten zu rechnen sein.

Die Verhandlungsposition gegenüber den Immobilienbesitzern, in erster Linie Fonds, wird sich auch nicht gerade verschlechtern!

Anzeige