Anzeige

Auf Expansionskurs: Louvre expandiert mit seinr Marke Campanile auch auf den asiatischen Markt

© Louvre Hotels Group

ITB News

Louvre Hotels weiter auf Einkaufstour

15. März 2016
von

BERLIN. , Präsident und CEO der , schöpft aus dem Vollen. Mit ihrer Kreditlinie von 2,5 Mrd. Euro von der chinesischen ICBC Bank setzt die Gruppe die Expansion fort. „Dieses Geld soll schwerpunktmäßig in die Expansion in Westeuropa, dabei vor allem nach Deutschland und Frankreich fließen“, so Roulot auf der in Berlin. „Dafür haben wir ein deutsches Entwicklungsteam, wir wollen keine Expats in der Entwicklung, sie funktioniert besser mit lokalen Mitarbeitern.“ Nach der ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
von neun ehemaligen MotelBeherbergungsbetrieb, der mit einem Hotel zu vergleichen ist, jedoch in der Regel über kein Restaurant verfügt.
weiter mit Mausklick...
One Hotels Anfang 2015 und den mit 25 Hotels in elf deutschen Städten im Dezember 2015 verhandle man bereits ernsthaft mit weiteren deutschen Ketten.

Die ehemaligen Motel Ones hätten als einen guten Start hingelegt. Besonders erfolgreich waren die Häuser in Offenbach, Hannover und Schweinfurt mit einer Auslastung von über 80 Prozent, auch Düsseldorf hätte sich sehr gut entwickelt. Als Grund nannte Roulot das erfolgreiche Yield Management sowie gezielte Marketing-Kampagnen. Zehn der 25 Nordic Hotels werden derzeit zu , zehn zu Tulip Inn und fünf zu Première Classe Hotels umgebrandet, damit zählt Louvre dann über 43 Hotels in Deutschland. Zudem ist dort der LaunchEinführung einer neuen Marke, eines neuen Produkts, aber auch einer neuen Werbekampagne oder eines Internetauftritts.
weiter mit Mausklick...
der Marke geplant, die international ausgebaut werden soll. Für die Expansion von Première Classe in Deutschland hat Louvre bereits mehrere Grundstücke in deutschen Städten gekauft, darunter in Dresden, Essen, München oder Frankfurt am Main, wo derzeit ein neues 140-Zimmer Première Classe am Flughafen entsteht. In Dresden soll voraussichtlich Mitte 2016 der Grundstein für das elfte Première Classe Hotel mit 113 Zimmern gelegt werden.

In Frankreich stehe ein Renovierungsprogramm in den 4-Sterne Golden Tulip Häusern - vor allem in den Zentren größerer Städte - auf der Agenda und in Großbritannien die Entwicklung der Marken Campanile und Golden Tulip.

Chinesische Marken für Europa

Louvre soll zudem Hotelmarken seines chinesischen Eigentümer nach Europa bringen. Das betrifft Hotels der Gruppen Jin Jiang Inn (3 Sterne) und Metropolo (4 Sterne). Im Gegenzug dazu expandieren die Marken Campanile und Golden Tulip in Asien, wo Première Classe bereits vertreten ist. Das erst Haus von Campanile entsteht dort mit 650 Zimmern in Shanghai. In Indonesien eröffnete die Louvre Hotels Group unter den Marken Royal Tulip und Golden Tulip ein Ferienresort mit 341 Luxus-Villen und 183 Hotelzimmern auf Batam Island. Und mit der Unterzeichnung einer Vertriebsvereinbarung mit Magnuson Hotels Worldwide, einem Netzwerk von über 1000 unabhängigen Hotels in den USA, Großbritannien, den Bahamas, Puerto Rico und Kanada, erwartet Louvre laut Roulot kurzfristig einen Anstieg von Besuchern aus Nordamerika von 3 Prozent in seinen Häusern. „Wir haben Zugang zum größten Outbound-Touristikmarkt der Welt, für 2017 werden 150 Millionen chinesische Auslandsreisende geschätzt“, erläutert Roulot die in aller Welt ersehnten Reiseströme.

Nach 65 Neueröffnungen in 2015 plant Louvre in diesem Jahr 100. Louvre-Mutter Jin Jiang International Holdings befindet sich im Eigentum der Stadt Shanghai und ist damit ein Staatsunternehmen. Zu dem Mischkonzern zählen Unternehmen im Bereich Tourismus, Reisedienstleistungen, Transport und Logistik.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Ehrgeizige Expansionspläne in Deutschland: Pierre-Fréderic Roulot, CEO der Louvre Hotels Group
Auch interessant

Louvre Hotels Group kauft Portfolio von Nordic Hotels

Alle 25 gekauften Hotels werden umgebrandet. Damit verdoppelt der französische Hotelkonzern die Anzahl seiner Hotels in Deutschland. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige